Mittwoch, 20. Januar 2021
15.10.2020 19:20
Viehzucht

Braunvieh Schweiz passt «Hornlos» an

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sum

Der Vorstand von Braunvieh Schweiz hat über die Zukunft des Hornlosprojektes beraten. Die Gratis-Typisierung von Hornlos-Stieren mit einem Gesamtzuchtwert von mindestens 1100 soll ab Januar 2021 durch einen generell vergünstigten Tarif für die Typisierung von POC- und POS-Stiere abgelöst werden.

POC-Stiere sind heterozygot hornlos, POS-Stiere homozygot, das heisst, sie tragen auf beiden Chromosomen das Hornlos-Gen.   

Der Tarif wird sich auf 45 Franken pro Test belaufen. Die Unterstützung für weibliche, genetisch hornlose Tiere wird Anfang 2021 eingestellt mit der Begründung, dass bereits  eine starke Vergünstigung für die Typisierung von weiblichen Tieren in den Programmen Bruna Data und Bruna Classic besteht. Mit dem neuen SNP-Chip «Swisscow LD Array» wird der Hornlos-Status zudem ohne Zusatzkosten geprüft. Swissgenetics hat 13 Hornlos-Stiere der Rasse Brown Swiss im Angebot. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE