6.03.2020 15:35
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Coronavirus
Braunvieh Schweiz verschiebt DV
Das Coronavirus sorgt für weitere Absagen von Anlässen. Braunvieh Schweiz verschiebt die Delegiertenversammlung vom 1. April in Zug auf den 20. Mai.

Diese Massnahme erfolge vorsorglich zum Schutz der Delegierten, Mitarbeitenden und teilnehmenden Gäste. «Mit der Verschiebung möchten wir zudem nicht unnötige Risiken eingehen, welche den Tagesbetrieb von Braunvieh Schweiz gefährden könnten», schreibt Braunvieh Schweiz. 

Der Anlass könne ohne weitere Probleme verschoben werden, heisst es weiter. «Eine DV gegen Ende Mai ist aus heutiger Sicht mit wesentlich weniger Risiko verbunden», so Braunvieh Schweiz. Bekannte Immunologen würden davon aus, dass der Infektionsdruck ab Mitte April mit der zunehmenden Sonneneinstrahlung zurückgehen sollte. 

Der Bundesrat hat wegen des grassierenden Coronavirus alle öffentlichen Grossveranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern verboten. Das Verbot gilt laut dem Departement des Innern vorerst bis zum 15. März und wurde aufgrund der besonderen Lage verhängt. Grund für das Verbot ist der Schutz der Bevölkerung. Diese habe oberste Priorität, sagte der Bundesrat.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE