19.02.2020 15:48
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Viehzucht
Braunvieh Schweiz will A2-Tests
Der Geschäftsausschuss von Braunvieh Schweiz genehmigte die Realisierung eines gemeinsamen Projektes für die A2-Beta-Kasein-Bestimmung mit Swissherdbook und Qualitas.

In diesem Projekt sollen für alle Tiere in der Datenbank die theoretischen Genanteile geschätzt werden. Das Projekt wurde durch Anfragen von Milchverarbeitern ausgelöst. Die Zusammensetzung der Milchproteine in der Milch ist abhängig von der Genetik der Kuh.

Damit eine Kuh reine A2-Milch produziert, muss sie den Genotyp  A2A2 aufweisen. Ursprünglich hatten alle Kühe den Genotyp A2A2, weshalb A2-Milch auch als «Urmilch» bezeichnet wird. Sie gilt als besser bekömmlich als  der Typ A1, welcher durch eine Mutation entstanden ist. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE