3.02.2013 06:13
Quelle: schweizerbauer.ch - Samuel Krähenbühl
Simmentaler
Christian Tschiemer ist neuer Präsident der Simmentaler-Reinzüchter
Die Schweizerische Vereinigung zur Erhaltung und Förderung der reinen Simmentaler Rasse (SVS) hat einen neuen Präsidenten. Christian Tschiemer aus Habkern BE ist neuer SVS-Präsident.

Der bisherige Vizepräsident wurde am Donnerstag an der SVS-Hauptversammlung von den 196 anwesenden Mitgliedern einstimmig zum Nachfolger von Ueli Aeschlimann, Eriz BE, gewählt. «Ich bin mir bewusst, dass die Fusstapfen meiner Vorgänger sehr gross sind», sagte Tschiemer nach seiner Wahl.  «Ein Mann mit seinem Wissen und seiner Vernetzung hat viel bewirkt in der Reinzucht», lobte er namentlich Aeschlimann und schlug im Namen des Vorstandes vor, diesen  zum Ehrenmitglied zu wählen. Die Versammlung bestätigte die Ernennung mit Applaus.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Werner Zurbrügg, Scharnachthal BE als Nachfolger von Abraham Germann für den Kreis Frutigen und Andreas Wanzenried, Eriz BE, für den abtretenden Präsidenten Aeschlimann für den Kreis Thun. Als Vorstandsmitglieder bestätigt wurden der neue Präsident Tschiemer und Marcel Hirschi, Rüschegg-Gambach BE.

Code-60-Kuh Miss Bea

«Für mich ein absoluter Höhepunkt im letzten Jahr war der Sieg der Simmentaler-Kuh David Nymphe von Familie Schmied aus Guggisberg BE an der Bernischen Eliteschau über alle Rassen. Das haben wir seit 26 Jahren nie erlebt», meinte der abtretende Präsident  Aeschlimann zum Miss-Bea-Titel der Code-60-Kuh. Auch der Sieg der Reinzüchter Albrecht und Stefan Gerber aus Schangnau als Starzüchter an der Starparade in Langnau sei ein Höhepunkt gewesen.

Code-60 bei MC Donalds

Erfreulich sei auch, dass Mc Donalds in Zusammenarbeit mit Fleischverarbeiter Bell einen Burger mit dem Code-60-Label auslobe. «Wir müssen aber ein Auge darauf haben, dass für die Mehrpreise, welche vom Konsumenten bezahlt werden, auch etwas zum Produzenten kommt und nicht alles beim Händler bleibt», betonte er. Es sei deshalb auch wichtig, dass man die Fleischqualität nicht verliere. Ein Erfolg habe im letzten Jahr dadurch erreicht werden können, dass für  Code 60-Kälber ein höherer Labelpreis offiziell ausgewiesen werde.
Die Reinzuchtvereinigung musste sich im vergangenen Jahr von mehreren Persönlichkeiten für immer verabschieden. Aeschlimann erwähnte  René Summermatter, seinen Vorgänger als SVS-Präsident, dann  Walter Schneider, Initiant des Labels «Pure Simmental».  Mit  Fritz Vogt sei auch ein langjähriger Berichterstatter über die reine Simmentaler-Kuh und Verfasser des Buches «Eine Weltrasse: Das Simmentaler Fleckvieh» verstorben.

6 neue Mitglieder

Die statuarischen Geschäfte wie namentlich die Rechnung wurden diskussionslos genehmigt. Geschäftsführerin Rita Hodel konnte einen Mitglieder-zuwachs um 6 auf 848 Mitglieder vermelden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE