10.11.2015 06:36
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Dänemark
Dänische Milchkuherde gewachsen
Ungeachtet der schwachen Preise am Milchmarkt haben die dänischen Landwirte ihren Milchkuhbestand in den letzten Monaten ausgebaut.

Wie das nationale Statistikamt berichtete, standen zum Stichtag 30. September 2015 insgesamt 567'000 Milchkühe in den dänischen Ställen; das ist im Vorjahresvergleich ein Plus von 2,5 %. Die Statistiker begründen den Anstieg vor allem mit dem Auslaufen der europäischen Milchquote am 1. April dieses Jahres.

Die Landwirte seien damit nicht mehr an bestimmte Bestandsgrößen gebunden gewesen; ein Teil der Bauern habe daraufhin die Tierzahlen zur Nutzung von Skaleneffekten erhöht, heißt es bei der Behörde. Ihr zufolge ist auch der Bestand an trächtigen Färsen gegenüber dem Vorjahr gewachsen, und zwar um 1,3 % auf insgesamt 196'000 Stück. Dem stand nach Angaben der Statistikbehörde ein Rückgang bei Mutterkühen um 2,7 % auf 99'000 Stück und bei männlichen Rindern um 1,5 % auf zuletzt 257'000 Bullen und Ochsen gegenüber. Die gesamte dänische Rinderherde war daher zum Stichtag 30. September mit 1,57 Millionen Tieren etwa genau so groß wie ein Jahr zuvor.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE