7.11.2016 06:13
Quelle: schweizerbauer.ch - Michaela Glarner, Braunvieh Schweiz
Braunvieh
Durchblick dank Braunvieh Akademie
Mit der Braunvieh Akademie bietet Braunvieh Schweiz seinen Züchtern eine durchdachte Weiterbildungsmöglichkeit an. Nach dem Prinzip „Die Braunviehkuh für jeden Betrieb“ werden spannende Themen rund ums Braunvieh durch interessante Referenten vermittelt.

Die Braunviehzucht und -haltung findet heute in einem komplexen Umfeld statt. Der Markt fordert preiswerte Produkte von bester Qualität unter nachhaltigen Produktionsbedingungen. Denn die Konkurrenz aus dem In- und Ausland schläft nicht. Die heutigen Umstände verlangen sowohl von Braunviehzüchtern als auch von den Braunviehtieren viel. Eine ständige Weiterentwicklung und -bildung ist schon fast ein Muss.

4 Module mit spannenden Referenten

In den vergangenen zwei Jahren haben 5 Module zu verschiedenen Themen stattgefunden. Dank dem grossen Erfolg wird in Zukunft das Gesamtkonzept der Braunvieh Akademie beibehalten. Vorerst sind 4 weitere Module geplant. Die Themen Braunviehzucht, Tiergesundheit, Aufzucht und Milchviehfütterung werden behandelt. Im kommenden Dezember wird das Modul 1 zum Thema Braunviehzucht durchgeführt. Zucht im Zusammenhang mit der Braunvieh Akademie bedeutet „eine geplante Anpaarung“, welche jeder Braunviehzüchter vornimmt. Neben der praktischen Paarungsplanung im Stall sind zwei spannende Referate geplant. Einerseits ist das Zuchtziel vom Rassenzuchtziel bis hin zum Betriebszuchtziel ein Thema. Andererseits wir auch über die Vorteile und Ziele von neuen Hilfsmitteln, wie die genomische Selektion, Einsatz von gesextem Sperma und Genomstieren berichtet.

Jeder profitiert

Egal wie viel Wert ein Züchter auf welche Zuchtrichtung legt, die Wirtschaftlichkeit spielt bei allen eine Rolle. Deshalb wird in der Braunvieh Akademie der Schwerpunkt bewusst auf die funktionierende wirtschaftliche Braunviehkuh gelegt.

Die Bedingungen und Strategien auf den Schweizer Braunviehbetrieben unterscheiden sich stark. In der Braunvieh Akademie soll jeder Züchter genau gleich profitieren können. Dazu werden praktische Übungen im Stall des Gastgeberbetriebes durchgeführt. Dabei entsteht jeweils ein reger Austausch unter den Teilnehmern. Soweit es möglich ist, findet die Braunvieh Akademie auf Betrieben mit entsprechender Infrastruktur statt.

Jetzt anmelden: Winterzeit ist Braunvieh Akademie Zeit

Die Braunvieh Akademie findet bewusst im Winterhalbjahr – ausserhalb der Arbeitsspitzen – auf geeigneten Betrieben statt. Modul 1 wird im Dezember 2016 auf den Betrieben Roman & Heidi Auer in Wetzikon, Gutsbetrieb Rheinhof, Salez, Gebr. Grüter in Hohenrain und Christian Oswald in Ursenbach durchgeführt. Sie können sich bis am 31. Oktober 2016 an einem zur Auswahl stehenden Kursort anmelden. Nehmen Sie sich einen Tag Zeit und erfahren Sie mehr über die braune Kuh. In Diskussionen lernen Sie die Ansichten von anderen Züchtern kennen und können Ihre einbringen. Während dem Mittagessen oder in den Kaffeepausen besteht die Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Schlussendlich bereitet es jedem Züchter Freude, durch gutes Management auf dem Betrieb wirtschaftlichen Erfolg zu feiern. Investieren Sie einen Tag und 100 Franken exkl. Mittagessen. Sie profitieren die restlichen 364 Tage des Jahres davon. Die Teilnahme an der Braunvieh Akademie ist übrigens für jedermann oder –frau!

 Anmeldung bis 31. Oktober 2016 via www.braunvieh.ch/Dienstleistungen oder info@braunvieh.ch oder 041 729 33 11 oder Braunvieh Schweiz, Chamerstrasse 56, 6300 Zug

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE