Montag, 27. Juni 2022
03.05.2022 14:43
Kälber

Eimerkälber besaugen sich mehr

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sum

An der Frühjahrstagung der IG Weidemilch war die muttergebundene Kälberhaltung im Vergleich zur Eimertränke das Hauptthema. Vorgestellt wurden die Versuchsresultate von einem Betrieb im Schwarzwald (D) und dem Lehenhof von Hans Braun in Rothrist AG. 

Gesundheitsparameter, Tageszunahmen, Eutergesundheit, Sozialverhalten und vieles mehr wurden verglichen. Die Kälber der zwei Gruppen wurden gleich gehalten. Während die Kontrollgruppe mit dem Eimer zwei Mal am Tag getränkt wurde, konnten die anderen Kälber bei der Mutter trinken.

In keinem Bereich konnte ein Unterschied zwischen den Gruppen festgestellt werden. Auch die Arbeit ist bei der muttergebundenen Aufzucht nicht weniger, da es mehr Aufwand für das Handling und die Kontrolle braucht. Der einzige deutliche Unterschied bestand beim Besaugen von den anderen Kälbern, dies wurde bei den Eimerkälbern deutlich häufiger festgestellt.

Unterschiede zeigten sich zwischen den beiden Betrieben sowohl bei der Eimertränke wie auch der mutter- und ammengebundenen Aufzucht. Entscheidend für die Kälbergesundheit ist das Abtränken auf dem Geburtsbetrieb und ein gutes Kälbermanagement für beide Systeme. 

Mehr zum Thema
Tiere

Der  Podcast „Puten mit intaktem Schnabel - Geht das?“ wird vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau gemeinsam mit der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft  herausgegeben - Jonas Ingold Der Kupierverzicht bei Puten (Truten)  ist Thema der siebten Podcast-Folge…

Tiere

Fabian Schneebeli erklärt die Austernpilzproduktion - Roland MüllerShiitake Zuchtform Zuchtpilz. - Roland Müller Auf dem Betrieb der Familie Schneebeli in Obfelden ZH ist die Rindvieh- und Geflügelhaltung dem Pilzanbau gewichen. Die…

Tiere

Huhn, Nahaufnahme © Pamela Fehrenbach - Pamela Fehrenbach Die europäischen Landwirtschaftsminister stehen einer Impfung gegen die Hochpathogene Aviäre Influenza (HPAI) aufgeschlossen gegenüber.  Das wurde beim Agrarrat in Brüssel deutlich. Sowohl…

Tiere

Die durch das Virus verursachte Newcastle-Krankheit gilt als hochansteckend und wird über die Luft oder durch direkten Kontakt übertragen. - lid Eine Privatperson hat vor einer Woche 30 Küken illegal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE