4.07.2013 15:40
Quelle: schweizerbauer.ch - Heidy Beyeler
St. Gallen
Eine gute Tierhaltung zahlt sich aus
Drei Kühe mit einer Milchleistung von über 100'000 Kilo Milch im selben Stall ist ein seltenes Ereignis. Im Umkreis von 20 Kilometern gibt es gleich zwei Landwirte, die heuer dieses grosse Glück haben.

Blitzlichtgewitter auf dem Hof von Andreas Guntli in Buchs. Das Sujet sind die drei leistungsstarken Braunvieh-Kühe: Sarina ist 14 Jahre als und hat bereits zehn Mal gekalbt; bald wird sie ihr elftes Kalb zur Welt bringen. Kora wird im November 13 Jahre alt und hat bis jetzt neun Kälber zur Welt gebracht. Beide Kühe stammen aus Guntlis Zucht. Die jüngste im Bunde, Donna, ist 12 Jahre alt, kalbte ebenfalls neun Mal und stammt aus der Zucht von Hanspeter Schöb, Gams.

Auf dem richtigen Weg

Andreas Guntli hat seinen Hof vor vier Jahren von seinem Vater übernommen. Er freut sich immens, dass er in diesem Jahr unter seinen 45 Kühen das seltene Ergebnis von gleichzeitig drei Kühen mit über 100'000 Kilo Milch hat. «Das ist eine sensationelle Leistung», bestätigt Reto Grünenfelder, Berater Rindvieh am Rheinhof Salez, «das kommt nicht häufig vor.» Für Andreas Guntli ist das tolle Ergebnis Beweis genug, zu wissen, dass er sich mit seiner Viehhaltung auf dem richtigen Weg bewegt.

Die Kühe sind in einem Laufstall untergebracht, wo sie sich frei bewegen und jederzeit ins Freie gehen können. Das Tierwohl steht auf Guntlis Hof ganz oben. «Sarina hatte während all den Jahren so ihre Wehwehchen. Dank unserer Pflege kam sie aber immer wieder auf die Beine.» Andreas’ Vater doppelte nach und meinte, «anfänglich erbrachte Sarina keine grosse Milchleistung. Hätten wir damals unseren Viehbestand nicht aufgestockt, hätten wir sie gemetzget. Im ersten Jahr erzielte sie nicht einmal eine Milchmenge von 6000 Kilo.» Im Vergleich: Ihre beiden Sallgenosseinen Kora und Donna lieferten im ersten Melkjahr rund 8000 Liter.

Drillinge geboren

Auf ein besonderes Glück im Stall kann Andreas Guntli zurückblicken. In diesem Frühjahr gebar eine seiner Kühe Drillinge, alle drei sind wohlauf. Ein derartiges Ereignis mit drei gesunden Kälbern sei sehr selten und komme nur etwa einmal pro 15'000 Geburten vor, sagte Guntli mit einem zufriedenen Lächeln.

Freude auf Föhrenhof

Auf dem Föhrenhof in Rüthi ist das Glücksgefühl bei Stefan Kopp ebenso gross. Auch er hat drei Braunvieh-Kühe, die eine Milchleistung von über 100'000 Kilo erreichten. Seine älteste Kuh Silber wurde vor 16 Jahren auf dem Föhrenhof geboren. Ihr elftes Kalb kam im vergangenen November zur Welt. Joba und Truna werden im Herbst 13 Jahre alt und haben die Marke von hunderttausend Kilo Milch ebenfalls erreicht. 

Alle drei Kühe stammen aus der eigenen Zucht. In seinem Stall hält Stefan Kopp rund 40 Kühe und 40 Jungvieh. Auf dem Föhrenhof gibt es dazu ein paar Pferde – genauso wie auf dem Hof von Guntli. Und Kopp hatte auch schon einmal das Glück, dass eine seiner Kühe gesunde Drillinge gebar. «Das ist allerdings schon etwa zehn Jahre her.»

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE