Donnerstag, 30. Juni 2022
13.01.2019 17:36
Milch

Elsa verbietet Zitzenversiegeln

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sal

An der Swiss Expo in Lausanne VD sorgt ein Entscheid der Migros-Molkerei Elsa für Diskussionsstoff. Sie verbietet in ihrem Reglement für „Nachhaltige Milch“ ihren Produzenten nämlich, die Zitzen ihrer Kühe zu versiegeln.

Im Reglement, das auf www.elsamifroma2040.ch öffentlich zugänglich ist und seit 1. Januar 2019 in Kraft ist, steht auf Seite 6: «Im Rahmen von Milchviehausstellungen sind dem Tierwohl und der Tiergesundheit besondere Beachtung zu schenken. Nachweisliche Verstösse gegen die Tierschutzgesetzgebung, das Verkleben oder Versiegeln der Zitzen mit Sekundenkleber, Collodium o.Ä. sowie weitere verbotene Handlungen gemäss Ziff. V des Ausstellungsreglements der Arbeitsgemeinschaft Schweizerischer Rinderzüchter ASR (jeweils aktuelle Fassung) im Rahmen von Ausstellungen werden sanktioniert.» Das ASR-Reglement lässt das Versiegeln mit Collodium ausdrücklich zu. Nationalrätin Irene Kälin (Grüne, AG) fordert ein schweizweites Verbot. Der Bundesrat befürwortet die Motion. Noch ist sie aber vom Parlament nicht behandelt worden.

Produzenten, welche die Nachhaltigkeitskriterien bei der Elsa nicht erfüllen, müssen auf den Nachhaltigkeitsbonus von 3 Rappen pro Kilo Milch verzichten.

Mehr zum Thema
Milchvieh

Bäume oder der Waldbrand bieten Schutz vor der Hitze. - zvg In den kommenden Tagen wird es so richtig heiss. Werden Rinder rund um die Uhr auf der Weide gehalten,…

Milchvieh

Frischluft ist so wichtig wie Schatten. - BLV Das Aufbocken der Iglu-Hinterwand verbessert die Lüftung. Empfohlen wird eine Luftgeschwindigkeit von 2,5 m/s. Bei Hitze über 25°C und Sonne können Iglus…

Milchvieh

Wiederkäuer müssen einen minimalen Wiesen- und Weidefutteranteil fressen. - natürli Zürioberland Bio Suisse präzisiert nach Falschinformationen und Verunsicherungen, was in der Wiederkäuerfütterung seit 2022 gilt. Laut bioaktuell.ch hat Bio Suisse…

Milchvieh

Je nach Herdengrösse braucht man fürs Weideprogramm grosse Flächen. - Paul Huber Das neue Weide-Raus verlangt sehr grosse Weideflächen. Wer viel melken will, muss sich die Teilnahme gut überlegen. Nächstes…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE