Dienstag, 3. August 2021
27.11.2016 06:07
Frankreich

F: Notfallhilfen für Rinderhalter

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Frankreichs Landwirtschaftsminister Stèphane Le Foll will Milchbauern „in wirtschaftlichen Schwierigkeiten“ bis zum Jahresende eine Sonderhilfe von 1000 Euro je Kuh zahlen.

Wie der Minister am vorvergangenen Freitag mitteilte, werden etwa 23’000 Milchbauern anspruchsberechtigt sein. Die Notfallhilfe mit einem Gesamtvolumen von 23 Mio. Euro (24.7 Mio. Fr.) ist nicht an eine Verringerung der Milchmengen gebunden und wird aus Mitteln des zweiten Hilfspakets der Europäischen Union bezahlt. Frankreich hatte die ihm aus Brüssel zugewiesenen Mittel für nationale Massnahmen von 49,9 Mio. Euro auf fast 100 Mio. Euro (107.3 Mio. Fr.) verdoppelt.

Unterstützen will Le Foll auch die im Zuge der Milchpreiskrise in Mitleidenschaft gezogenen Rindermäster. Diese sollen im Januar und Februar eine Sonderprämie von 150 Euro je Jungbullen erhalten, wenn dieser mit weniger als 360 kg an die Schlachtbetriebe verkauft wird. Ziel dieser Massnahme sei es, das Angebot auf dem Markt zu begrenzen und dadurch einen Wiederanstieg der Preise zu ermöglichen, erklärte der Minister. Zudem will Paris 7 Mio. Euro (7.5 Mio. Fr.) für Absatzfördermaßnahmen im Rindfleischsektor bereitstellen.

Mehr zum Thema
Milchvieh

Montross selbst ist linear EX-92 beschrieben. Für die Holsteinzucht war er von unschätzbarem Wert, was sein Vorkommen so manchem Pedigree beweist. - zvg Wie sein Besitzer Select Sires mitteilt, ist…

Milchvieh

Brewmaster Biscotte von Romain Froidevaux, Le Bémont, konnte Auktionator Alois Wyss für 6250 Franken zuschlagen. - Robert Alder Die 25. Auktion in Les Reussilles BE war grundsätzlich ein Erfolg. Das…

Milchvieh

Andrea und David Roth haben trotz der Milchverarbeitung auf dem Hof dank der Automatisierung mehr Zeit für die Kinder Lorena, Marina und Eliane (von links). - zvg Seit 2020 vermarkten…

Milchvieh

Gut die Hälfte der biologisch wirtschaftenden Betriebe haben ihren Produktionsschwerpunkt im Futterbau bzw. in der Weideviehhaltung. - Proviande Immer mehr Betriebe mit Tierhaltung wirtschaften in Deutschland inzwischen biologisch. Wie das…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE