15.02.2019 10:28
Quelle: schweizerbauer.ch - hal
Tiergesundheit
Gesundheits-Abo für Milchviehhalter
Euterentzündungen gezielt therapieren und den wirtschaftlichen Schaden in Grenzen halten – dank der Mastitis-Identifikation (MID). Der Mastitis-Identifikationstest von Suisselab ermöglicht unter anderem die Identifikation der 15 wichtigsten Mastitiserreger.

Beim Vorliegen eines Problemkeims lässt sich der Therapieerfolg dank der MID kontrollieren. Allerdings kann ca. ab März die Milchprobe aus der Milchkontrolle nicht mehr für die Analyse verwendet werden, wie Swissherdbook in ihrem Bulletin schreibt und weiter mit dem sogenannten Gesundheits-Abo eine neue Dienstleistung, zusammen mit Braunvieh Schweiz, präsentiert. 

Zusätzlich zur automatischen MID-Auftragserstellung (je nach Zellzahl) werde dem Betrieb nach jeder Milchkontrolle ein zusätzlicher Bericht mit Auswertungen zugestellt. Die Auswertungen würden auf den Zellzahlen der letzten drei Milchwägungen, den bereits vorhandenen MID-Befunden und den Gesundheitsdaten basieren. Neben den Auswertungen und Grafiken werden anhand der Daten Massnahmen empfohlen, schreibt Swissherdbook weiter. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE