Freitag, 23. Juli 2021
09.07.2021 19:40
Holstein

Holstein-Kuh bringt 105 Kilo Kalb auf die Welt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Da staunte die britische Farmerfamilie Coombes nicht schlecht. Eine ihrer Kühe hatte ein aussergewöhnlich schweres Kuhkalb im Bauch.

Wie agrarheute.com unter Verweis auf «Farmers Weekly» berichtet, musste das Holstein-Kalb am 26. Juni per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht werden. Der Tierarzt war verblüfft über das ungewöhnliche Gewicht des Kalbes.

Der Kuh und dem Kalb geht es aber mittlerweile gut. Das «Riesenkalb» hat noch ein wenig Mühe beim Aufstehen und Gehen. Es sehe aber gut aus. Drei Personen werden benötigt, um dem Kalb mindestens zweimal am Tag beim Aufstehen zu helfen, damit es sich an seine Beine gewöhnt.

Die Geburt lag nur 10 Tage über dem errechneten Termin. Mit 105 Kilo wog es doppelt so viel wie ein durchschnittliches Kalb der Coombes Manor Farm in Bridgwater.

Vater des Kalbes ist der Stier Alta Top Shot. Er wurde auf dem Betrieb bereits mehrmals eingesetzt. Die Geburten verliefen bisher problemlos. «Wir wollen eigentlich nicht so grosse Tiere. Das ist nun einfach passiert», sagt Farmer Coombes zu «Farmers Weekly». Die Familie Coombes will das Kalb behalten. Es trägt den passenden Namen «Jumbo».

Gemäss Darren Todd von Holstein Grossbritannien ist das Gewicht von 105 Kilo aussergewöhnlich und mindestens doppelt so hoch wie bei einem durchschnittlichen Kalb. Es sei aber unwahrscheinlich, dass es sich hier um eine genetische Sache handle.

Mehr zum Thema
Tiere

Mähroboter sind für Igel eine Gefahr, - zvg Mähroboter nehmen Gartenbesitzern das oft als lästig empfundene Rasenmähen ab. Doch für Igel sind sie eine tödliche Gefahr – denn Igel rennen…

Tiere

Die heute weltweit in der Imkerei gehaltenen Rassen der Westlichen Honigbiene leben in einem Staat, der als Maximum etwa zur Sommersonnenwende 40'000 bis 60'000 Bienen beherbergt. - Pixabay Obwohl die…

Tiere

Die Forschenden brachten 21 Haushunden unterschiedlicher Rassen bei, einen Knopf zu drücken, um an eine Futterbelohnung zu kommen. - Anja Tschannen Hunde bedanken sich nicht bei spendierfreudigen Leuten: Die Tiere…

Tiere

Den durch Wildschweine in der Landwirtschaft verursachten Schaden beziffert Coldiretti auf gut 200 Mio. Euro (238 Mio. Fr.). - mst Italiens Landwirte, aber nicht nur sie, leiden immer mehr unter…

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE