19.05.2017 06:07
Quelle: schweizerbauer.ch - Martin Haab, alt IGBS-Präsident*
Braunvieh
IGBS-Pionier Ernst Niklaus verstorben
Am Freitag den 12. Mai verstarb nach kurzem Spitalaufenthalt einer der Gründerväter der IGBS im 91 Altersjahr.

Nebst dem im vergangenen Jahr verstorbenen Alfred Binder Knonau, hat uns mit Ernst Niklaus ein weiterer Gründungspionier der IGBS für immer verlassen. Als Betriebsleiter und Verwalter des Gutsbetriebs Freudenberg in Mettmenstetten gehörte er zu den Wegbereitern der modernen Brownswiss Kuh in der Schweiz. Als Viehzüchter mit Temperament engagierte sich der ausgewanderte Berner mit viel Herzblut für die ersten Importe der in den 70-er Jahren noch vielerorts geächteten US-Genetik.

Zusammen mit Fredi Binder, Knonau und dem Tierzuchtlehrer Roland Baumgartner gründete Ernst Niklaus die IGBS. Als einer der ersten Betriebe der auf die milchbetonte braune Kuh setzte, konnte der Gutsbetrieb Freudenberg schon bald die ersten grossen Zuchterfolge feiern. Nebst seinen schweizweit bekannten Beautician Kühen Welcome und Wette waren vor allem die Stiere Beautician Beatus und Delegate Farmer europaweit bekannt.

Farmer – Knonau, wie der Stier in Züchterkreisen hiess, war als Sohn der bekannten Welcome einer der ersten Stiere mit einem Blutanteil von 75 % US-Genetik, der die Schweizer Braunviehzucht nachhaltig prägte. Im Jahre 2013 ehrte die IGBS die Gründungsväter rund um Ernst Niklaus mit dem IGBS Award. Mit Ernst Niklaus verliert die Viehzucht eine Persönlichkeit die uns allen in bester Erinnerung bleiben wird.

Martin Haab alt IGBS Präsident

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE