27.02.2016 16:41
Quelle: schweizerbauer.ch - Hans-Peter Widmer
Aargau
Im Zuchtverband läuft es rund
Der Holstein-Zuchtverband Aargau organisiert zum 40-Jahr-Jubiläum die Schweizer Holstein Awards 2016.

Im Gegensatz zu sinkenden Zuckerrüben-, Obst- und Kartoffelpreisen sowie zunehmenden Vorschriften könnten sich die Holstein-Züchter wenigstens an ihren schönen, leistungsfähigen Kühen mit dem Potenzial für eine wirtschaftliche Milchproduktion freuen, stellte Präsident Stefan Käser an der 39. Delegiertenversammlung des Holstein-Zuchtverbandes Aargau in Othmarsingen fest.

Die schwierige Lage auf dem Milchmarkt war jedoch kein Thema. Jeder müsse selber seine betriebliche Situation analysieren und Entscheidungen treffen, meinte Käser.

Hochkarätige Gäste

Im Aargauer Zuchtverband, der aus sechs regionalen Vereinen besteht, läuft es rund. Das stellten neben den Delegierten auch die hochkarätigen Gäste fest.

Zu ihnen gehörten die Leitung des Schweizerischen Holstein-Zuchtverbandes, der Präsident des Bauernverbandes Aargau, die Vorsitzenden der andern kantonalen Zuchtrassen und die Kantonstierärztin Erika Wunderlin.

Mehrere Höhepunkte

Im Rückblick auf das verflossene Verbandsjahr dominierten mehrere Höhepunkte, allen voran die eindrückliche Präsenz der Tierzüchter am letztjährigen Olma-Auftritt des Gastkantons Aargau, aber auch erfolgreiche Auktionen und Ausstellungen sowie bestrangierte Aargauer «Holsteinerinnen» an Wettbewerben.

Die Zahl der Verbandsmitglieder und Herdebuchtiere ging leicht zurück. Demgegenüber nahm die Milchleistung mit durchschnittlich 9357 kg auf hohem Niveau weiter zu.

Grund zum Feiern

Der Kantonalverband, der 40 Jahre alt wird, untersuchte mit dem Projekt HolsteinVision 2020 seine Strukturen und die Funktion der Sektionen. Der Kommunikation soll verstärkt, der Vorstand in Ressorts gegliedert und das Anmeldewesen vereinfacht werden.

Aus der Veranstaltungsreihe des Jubiläumsjahres stechen zwei Höhepunkte hervor: Die Verleihung der Schweizer Holstein Awards am 1./2. Juli in der Vianco-Arena Brunegg sowie das Geburtstagsfest am 3. September, zu dem aber noch nichts Näheres verraten wurde.

Gute Finanzen

Neu in den Vorstand gewählt wurde Sämi Hochueli aus Küttigen; er löst Ruedi Gebhard aus Möriken ab; das Revisorenamt übernahmen Daniel Britschi, Bellikon, und Daniel Heeb, Sins.

Weil die Finanzen gut stehen, wurde der Mitgliederbeitrag bei 1 Franken pro Herdebuchtier belassen, aber auf den Einzug erneut verzichtet.

Schliesslich konnte Christoph Stefani aus Döttingen den Wanderpreis als Aargauer Holsteinzüchter 2015 in Empfang nehmen; Kennzeichen seines Betriebes sind auffallend niedere Keimzahlen und ein Stalldurchschnitt von 11137 kg. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE