16.01.2018 12:33
Quelle: schweizerbauer.ch - Rudolf Haudenschild
Red Holstein
Jordan Irene: Nachzucht überzeugt
Vergangene Woche besuchten deutsche Jungzüchter sowie Holländer und Koreaner den Betrieb der Gebrüder Schrago. Sie waren beeindruckt von der weiblichen und männlichen Nachzucht von Irene-Red. Mit Video

Die zweifache Europasiegerin Red Holstein von Fribourg 2013 und Colmar 2016, Suard Jordan Irene-Red EX-96 lässt es nach ihren grossartigen Schauerfolgen nun auch endgültig als Zuchtkuh krachen mit acht Excellent-Töchtern (von total acht Töchtern in dritter Laktation).

Und nun zeigt auch der im Dezember nachzuchtgeprüfte Sohn Alchemy Red Impulse das gleiche überzeugende Muster: trockene Beine, viel Typ und breite, gut gelagerte Becken mit traumhaft beaderten und aufgehängten Eutern. Davon liessen sich am Donnerstag und Freitag nicht nur Matt Engels von Luck-E-Holsteins, Züchter der aktuellen Madison-RH-Siegerin, mit seiner Verlobten Torrence Summerfield auf dem Betrieb von Damien und Frédéric Schrago in Middes FR überzeugen, sondern auch die deutsche Jungzüchtervereinigung sowie Holländer und Südkoreaner.

Alle im Laufstall

Diese Kühe sind keine verwöhnten Diven, sondern stehen mit 100 Red-Holstein-Kühen und einigen Rotfaktorträgerinnen 365 Tage im Jahr im Laufstall ohne Sonderbehandlung. Im Sommer geniessen sie einzig Nachtweide. Gefüttert wird eine Totalmischration. Die Gebrüder Damien und Frédéric Schrago haben den Betrieb mit rund 70 Hektaren auf 720 Metern über Meer 2011 von ihrem Vater Aloys übernommen.

Die Red-Holstein-Zucht war für die Familie Schrago stets eine Passion und Leidenschaft, angefeuert durch den kürzlich verstorbenen Onkel Jean-Louis Schrago (ABC Genetics), welcher den einzigartigen Zuchtstier Hanoverhill Triple Threat nach Europa und in den Stall Schrago nach Middes FR gebracht hatte.

Irene gibt rote Impulse

Nachdem die Schrago-Zucht bereits früher grosse Zuchterfolge hatte, beispielsweise mit Schrago Dominator Jonn-Red Ende der 80er-Jahre und Schrago Jordan Blitz vor zehn Jahren, hat der Zukauf von Suard Irene-Red als abgekalbtes Rind neue Impulse gegeben. Irene-Red ist wie Blitz eine Tochter von Ja-Bob Jordan-Red (Phideau Momentum Caveman aus den Helens) aus dem Zuchtprogramm von ABC Genetics und führt Triple gleich fünfmal in ihrer Abstammung.

«Für uns sind Ausstellungen nur Hobby, wir züchten keine Schaukühe, sondern gerne starke rote Kühe mit viel Milch, Gehalt, Top-Beinen und -Eutern für ein langes produktives Leben», erklärte Damien Schrago den Gästen im trophäengeschmückten Züchterstübli. Irene-Red, welche übrigens wieder trächtig ist, gibt als Zuchtkuh auch im genomischen Zeitalter neue Impulse mit kompletten Töchtern und Söhnen. Sie entpuppt sich nun endgültig als  ein weltweit seltenes Gesamtpaket an Typ und Leistung , als «Total Package».  

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE