3.09.2018 13:56
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Belgien
Jungzüchter erneut Europameister
Grosser Erfolg für die Schweizer Jungzüchter. Im belgischen Battice gelang es den Schweizern, den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Rund 150 Jungzüchter aus Europa und Kanada nahmen am Wettbewerb teil.

Einen hervorragenden Job machten die sieben Jungzüchter aus der Schweiz. Zum zweiten Mal in Folge, und zum dritten Mal in den letzten vier Jahren, gewinnen die Schweizer die Auszeichnung als bestes Team. Das ist gleichbedeutend mit dem Europameistertitel. «Das ist Rekord», teilt Swissherdbook am Montag mit.

Auch in den Einzelwettbewerben zeigten die jungen Schweizer ausgezeichnete Resultate. Simon Arnold aus Bürglen holte sich beim Clippingwettbewerb den zweiten Platz. In der Gesamtrangliste erreichte er Rang 7. Mit Selina Felder aus Marbach (13. Rang) und Maxime Meuwly aus Romont (17. Rang) klassierten sich insgesamt drei Schweizer in den Top 20. Komplettiert wurde das Team mit Michael Föhn (Muotathal),  Silvan Wandeler (Schötz), Pauline Gremion (Neyruz) und Cedric Richoz (Chavannes-sous-Orsonnes).

Jedes Jahr im September findet in Battice (B) die Europäischen Jungzüchterschule statt. In diesem Jahr nahmen am viertägigen Anlass 150 Kandidaten aus Europa und Kanada teil. Beurteilt werden die Jungzüchter nach den Kriterien Schauvorbereitung, Schären, Vorführen, Richten, Teammitarbeit und Marketing.

Die Schweiz nimmt seit 2015 am Wettbewerb teil. Die Organisation und Koordination des Schweizer Teams wird von den beiden nationalen Jungzüchtervereinigungen Schweizer Braunvieh Jungzüchter und Swiss Jungzüchter durchgeführt. Unterstützt werden werden sie durch die drei Zuchtverbände Braunvieh Schweiz, Holstein Switzerland und Swissherdbook.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE