3.10.2017 07:37
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Holstein
Neue Mutation bei Holsteinkälbern
Forscher der Universität von Kopenhagen (Dänemark) haben eine neue Erkrankung beim Rind entdeckt. Sie beruht auf einer Mutation, die auf einen Stier namens VH Myles mit der Ohrmarkennummer DK256738 zurückgeht.

Die Forscher nannten die Erkrankung «Facial Dysplasia Syndrome», da sie mit Deformationen im Bereich des Gesichts der Kälber einhergeht. Die Mutation führt nur bei 0,5 Prozent der Nachkommen zur Erkrankung. Da der dänische Stier, der inzwischen von der Zucht ausgeschlossen wurde, aber mehr als 2000 Nachkommen gezeugt hat, sind einige Krankheitsfälle aufgetreten. Die Tiere sind verstorben oder wurden eingeschläfert. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE