1.12.2016 17:38
Quelle: schweizerbauer.ch - Raphael Bissig
Zug
Schaulaufen der Schönen
Auf dem Stierenmarktareal fand die Zuger Open Expo statt. Die Red-Holstein-Kuh Absolute Mabel wurde Grand Champion.

Sehr vielfältig wars am Samstag in den Hallen von Braunvieh Schweiz. Nebst Braunvieh und Original Braunvieh wurden auch Tiere der Rassen Holstein, Red Holstein und Jersey aufgeführt. Nach dem Rangieren der einzelnen Abteilungen folgten bereits am Vormittag einzelne Spezialwettbewerbe. So gewann Vigor Vicola von BLG Frauenthal aus Hagendorn den Titel «Miss Protein».

Weiter folgten die Genetikpreise, dabei wurden die besten fünf Tiere nach GZW in nochmals separaten Abteilungen rangiert. Miss Genetik OB wurde Ralf Regina von Otto Nussbaumer, Unterägeri, und Blooming Bonita von Pius und Daniel Meier aus Oberägeri gewann beim Braunvieh.

Nahe beim Zuchtziel

Abweichend zu den Kühen wurden die Rinder rassenübergreifend rangiert, dies machte die Arbeit der Experten Andreas Huber, Unterwasser SG und Christoph Rüegsegger, Rosshäusern BE, nicht gerade einfacher. Alle Tiere kämen dem Zuchtziel ihrer Rasse sehr nahe, so der Kommentar der Richter. Schlussendlich gewann das sehr auffallende und tiefgewachsene Rind Payssli Pia von Walter Rogenmoser aus Oberägeri den Titel, knapp vor dem Holstein-Rind Chip Candy von Rochus und Peter Heinzer.

Nach der Mittagspause fand der Kälberwettbewerb statt, an dem 15 Mädchen und Knaben teilnahmen. Die Kinder führten ihre Sprüchli gekonnt dem zahlreich erschienenen Publikum vor und verkleideten sich in verschiedensten Sujets wie Schwinger, Samichlaus, Hexli, und mehr. Jeder Aussteller durfte mit drei Kühen am Betriebscup teilnehmen. Die Experten wählten als Siegergruppe jene von Rochus und Peter Heinzer aus Walchwil. Die drei Holsteinkühe bestachen nebst ihrem starken Exterieur auch durch ihre sehr gute Harmonie innerhalb der Gruppe.

Die Rassensiegerinnen 


Ebenfalls über alle Rassen wurde der Schöneuterpreis an 1. und 2. Laktierende sowie 3. und ff.  vergeben. In beiden Kategorien konnten  sich Holsteinkühe behaupten. Bei den jüngeren gewann Atwood Cresta von Beatrice & Josef Schelbert, Baar und bei den älteren Kühen Fever Jphigenie von Rochus und Peter Heinzer, Walchwil.

Bei den Kühen wurde in jeder Rasse eine Championkuh erkoren. So gewann bei den Jersey-Kühen Marcel Nussbaumer aus Oberägeri mit Tequila Janine, welche bereits beim Betreten des Ringes sofort durch ihre Eleganz und das breite und hohe Euter auffiel. Die sehr ausgeglichene Henry Holdina von Erwin und Armin Niederberger, Unterägeri, gewann in der Rasse OB dank dem sehr trockenen Sprunggelenk.

Pferdeparcours

Die extrem feinknochige Wagor-Tochter Jahel von Urs Büeler, Zugerberg, siegte in der Kategorie Braunvieh. Champion der Holsteinkühe wurde Absolute Mabel von Franz Abächerli, Hausen am Albis. Mabel wurde schlussendlich über alle Rassen zum Grand Champion der 18. Zuger Open Expo erkürt. Die 4.-laktierende Red Holstein besticht mit ihrem Rahmen, dem exakten Becken und dem sehr gut aufgehängten Euter. 

Ebenfalls zur Zuger Open Expo gehörte wie jedes Jahr der Pferdeparcours mit gemütlicher Countrymusik im Hintergrund. Dieser fand im Freien statt, und lockte Reiterinnen und Reiter aus der ganzen Innerschweiz an. Die traditionelle Innerschweizer Rinder-Nightshow fand dieses Jahr nicht mehr am selben Abend statt. Neu wird diese Ausstellung von den Jungzüchtern OW/NW organisiert und am 17. Dezember in der Reithalle Sarnen durchgeführt.

Rangliste: Abt. 1: Hacker Gusti, Patrick Meier, Alosen. Abt. 2: Orlando Olympia, Janik Niederberger, Unterägeri. Abt. 3: Chip Candy, Rochus und Peter Heinzer, Walchwil. Abt. 4: Armani Walpol, Reto Ulrich, Hagendorf. Abt. 5: Nescardo Fink, Matthias Schurtenberger, Cham. Abt. 6: Payssli Pia, Walter Roegenmoser, Oberägeri. Abt. 7: Vitor Vivi, Otto Nussbaumer, Unterägeri. Abt. 8: Verabil Virginia, Xaver Merz, Unterägeri. Abt. 9: Bradnick Belenia, Rochus und Peter Heinzer, Walchwil. Abt. 10: Atwood Cresta, Beatrice und Josef Erni, Baar. Abt. 11: Absolute Mabel, Franz Abächerli, Hausen a.A. Abt. 12: Knowledge Kaolie, Joe Kaufmann, Zugerberg. Abt. 13: Tequila Janine, Marcel Nussbaumer, Oberägeri. Abt. 14: Blackstone Bionda, Alfred Studer, Maschwanden. Abt. 15: Leo Lilie, Otto Nussbaumer, Unterägeri. Abt. 16: Henry Holdina, Erwin und Armin Niederberger, Unterägeri. Abt. 17: Hendrix Genova, Paul Steiner, Menzingen. Abt. 18: Ralf Regina, Otto Nussbaumer, Unterägeri. Abt. 19: Blooming Tina, Daniel und Pius Meier, Oberägeri. Abt. 20: Jokerit Jessica, Armin Ott, Oberägeri. Abt. 21: Astro Alenka, Beat Betschaft, Menzingen. Abt. 22: Fairplay Fink, Martin Camenzind, Zugerberg. Abt. 23: Wagor Jahel, Urs Büeler, Zugerberg. Abt. 24: Federer Flora, Joe Kaufmann, Zugerberg. Abt. 25: Jongleur Joana, Thomas Müller, Unterägeri. Abt. 26: Glenn Alfa, Frauenthal BLG, Hagendorf, Abt. 27: Vigor Vicola, Frauenthal BLG, Hagendorn. 


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE