17.08.2018 16:38
Quelle: schweizerbauer.ch - ral
Solothurn
Schlüsselübergabe für Stall
Am Freitag wurde der «neue» Wallierhof eingeweiht. Tierfreundlich und nachhaltig, das sind zwei Stichworte, die die Solothurner Regierung bei der Erneuerung der Ökonomiegebäude aus den 1970er-Jahren auf die Fahne geschrieben hat.

Als symbolische «Schlüsselübergabe» für überreichte Baudirektor Roland Fürst Volkswirtschaftsdirektorin Brigit Wyss einen Holzpfahl mit einer geschnitzten Kuh mit Kalb. Die neue Infrastruktur sei ein Leuchtturmprojekt, das Signale weit über die Kantonsgrenze hinaus sende, betont Volkswirtschaftsdirektorin Brigit Wyss.

Zentral sei, praxisnahes Wissen vermitteln zu können. Das sei enorm wichtig, damit die Berufsleute für die Herausforderungen von heute gerüstet seien. Entstanden sind ein Laufstall für 70 Milchkühe. Diese werden mit dem neusten Lely-5-Melkroboter gemolken, dem ersten dieses Typs in der Schweiz, Weiter eine Maschinenremise mit Werkstatt sowie ein grosszügiges Lehrbienenhaus für 20 Völker, das für die Schweiz einzigartig ist. Die Regierungsrätin wünscht Glück im Stall und ist überzeugt, dass der Wallierhof ein Ort ist, wo buchstäblich Milch und Honig fliesst. Die Bevölkerung kann die Neubauten am Wallierhoftag vom 26. August besichtigen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE