30.01.2014 15:22
Quelle: schweizerbauer.ch - rh
Deutschland
Seit 40 Jahren Schwarzbunt-Tage
Vor genau 40 Jahren, im Januar 1974, fanden erstmals die internationalen Osnabrücker Schwarzbunt-Tage statt. Die Präsentation der besten Kühe aus dem führenden Osnabrücker Zuchtgebiet, Informationen über neue Holsteinvererber und die Vorstellung von Töchtergruppen und ein verlesenes Angebot an Top-Genetik interessierte einkreuzungswillige Züchter aus ganz Europa.

Sperma und Lebendtiere aus Osnabrück sind seitdem auch in der Schweiz stets gefragt. Dieses Jahr wurden vier Nachzuchtgruppen präsentiert. Der neu geprüfte Roppa-Sohn Royal (RZG 133), Outcross aus einer Jose aus einer Ramos, fiel durch gute Fundamente und Euter auf. Kapitale Töchter mit hohen Einsatzleistungen und trotzdem guter Körperkondition und hervorragenden breiten Becken, sehr korrekten Fundamenten sowie sehr gut ausbalancierten Eutern zeigte der Shottle-Sohn BG (RZG 133), in einigen Ländern Benito genannt.

Goldino-Töchter (GoldwynMorty) zeigten Stil und beeindruckende Hintereuter. Der Planet-Sohn Plaza ist ein Genomstier, von dem im April ein sehr gutes Resultat erwartet wird. Topseller der Auktion mit 21'000 Euro war ein Kuhkalb mit gRZG 154 aus dem Betrieb Reinermann, Rüsfort (D). Vater ist Model, die Mutter eine Vollschwester zum OHG-Genomstier Beauty (BeaconGoldwyn).

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE