12.04.2019 09:17
Quelle: schweizerbauer.ch - hal
Viehzucht
Verein Swiss-Jungzüchter aufgelöst
Die 39 Delegierten und Jungzüchter stimmten einer Auflösung des Vereins einstimmig zu. Die 33. Delegiertenversammlung der Swiss-Jungzüchter in Burgdorf BE von vergangener Woche war damit die letzte.

Die Schweizerische Jungzüchtervereinigung wurde vor 33 Jahren von einer Gruppe junger Fleckviehzüchter der Kantone Freiburg und Bern gegründet. Während vieler Jahre wurde mit Veranstaltungen, Kursen und Reisen der nationale Zusammenhalt und das Interesse an der Viehzucht gefördert.

Keine Reorganisation


Die vergangenen Jahren waren geprägt von personellen Änderungen im Vorstand – fast jährlich kam ein neuer Präsident an die Spitze. Zudem konnten die Swiss-Jungzüchter die Aufgabe als  Bindeglied zwischen den nationalen Zuchtverbänden Holstein Switzerland und Swissherdbook und den kantonalen Jungzüchtervereinigungen kaum mehr wahrnehmen. Die Swiss-Jungzüchter um Präsident Martin Kolly holten im vergangenen Herbst die Meinungen der kantonalen Jungzüchtervereine ein.

Dies führte dazu, dass die Swiss-Jungzüchter den Delegierten zwei Varianten zur Wahl stellten: entweder eine komplette Auflösung des Vereins oder eine Reorganisation. Ohne ausführende Erklärungen des Vorstandes und ohne dass sich jemand zu Wort meldete, stimmten die 39 anwesenden Delegierten der  Vereinsauflösung per sofort einstimmig zu. Somit wird das Vermögen von rund 20'000 Franken gemäss der Anzahl Mitglieder verteilt. Die Vereinsauflösung bedeutet, dass der Tag der Schweizer Milch, die Jungzüchterschule Battice sowie der Showmanship an der Swiss Expo ohne die Swiss-Jungzüchter stattfinden wird. Die kantonalen Vereine wollen in Zukunft den Austausch mit einer Präsidentenkonferenz beibehalten.

Miss Junioren

Somit gehen auch die Miss-Junioren-Titel 2018 als letzte in die Geschichtsbücher ein. An der Wahl nahmen sämtliche Gewinnerinnen der regionalen, kantonalen und nationalen Jungzüchterausstellungen und der Swiss Expo während dem Jahr teil. Bei Simmental wurde  Ben Ilania von Daria Graf aus Bleiken BE als Siegerin ausgezeichnet. Bei Swiss Fleckvieh siegte Saiko Armanda von Jan Jungen aus Kiental BE, bei Red Holstein Bürkli-Holst Defiant Desiree  von Jan Bürkli aus Muri AG und bei Holstein Chételat Chief Riley von Jean Odiet aus Coeuve JU.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE