19.07.2018 13:58
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Deutschland
Video: Elektro-Kuhglocken im Test
Auf Alpen in Oberbayern und Tirol tragen in dieser Saison einige Kühe testweise neben ihrer Glocke eine elektronische Variante. An etwa 150 Tieren werden derzeit nach Angaben der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) unterschiedliche Geräte dreier Entwickler getestet.-> Mit Video

Sie sollen Alpbauern künftig helfen, ihre Kühe in unwegsamem Gelände zu finden. Bereits 2013 wurden mit der LfL Prototypen zweier Firmen auf Alpen erprobt. Seit 2016 experimentiert auch Alpbauer und IT-Fachmann Matthias Engel von der Bichler Alp mit selbst gebauten Geräten, mit denen er seine Tiere über GPS orten will. 

Seine Kuh Ilke trägt in dieser Saison neben ihrer Glocke ein Kästchen, vollgepackt mit Elektronik. Die Kuh auf der gut 1400 Meter hoch gelegenen Alp wird über GPS bis auf 10m genau geortet. In anderen Ländern wird ebenfalls an der Entwicklung solcher Geräte gearbeitet. Im Handel gibt es sie  aber bisher nicht serienmässig. Nur in Norwegen ist laut LfL eine Firma auf dem Markt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE