3.09.2018 13:11
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Zug
Wer wird «Mister»?
Am kommenden Mittwoch und Donnerstag findet in Zug der 128. Stierenmarkt statt. Am Mittwoch sind 262 Stiere angemeldet. Am Donnerstag findet eine Auktion von Zuchttieren statt. Ein Festbetrieb und Marktstände sorgen für Unterhaltung.

Am Mittwoch ist es wieder soweit. Auf dem Stierenmarktareal an der Chamerstrasse gibt es die imposanten Stiere zu sehen. In diesem Jahr sind 147 Original Braunvieh-Stiere und 115 Braunvieh-Stiere angemeldet.

Für die Züchter und Händler ist der Anlass ein absoluter Höhepunkt. Das Angebot ist sehr gross und die Vergleichsmöglichkeiten entsprechend besser. Höhepunkt ist die Siegerparade am Mittwochnachmittag mit anschliessender Mister-Wahl.  Im vergangenen Jahr holte sich Karlo Kamilo von der Familie Scheuber aus Disentis den Titel bei den Original Braunvieh. Er holte sich den Titel bereits 2016. Mister Braunvieh wurde Glenn Marc von der Familie Josef Kiser aus Ennetmoos NW. Er gewann den Titel bereits 2015.

Zusätzlich zur traditionellen Mister-Wahl wird im Rahmen eines Spezialwettbewerbs der Titel «Mister Genetik» für Original Braunvieh und Braunvieh vergeben. Als weiterer Spezialwettbewerb wird wiederum ein «Betriebscup» durchgeführt. Beim Betriebscup erreichen die besten drei Aussteller nach Rangpunkten von drei Stieren den Final. Betriebscupsieger 2017 wurden die Gebrüder Winterberger vor Martin Schrepfer, Wald ZH, und Gian-Andrea Hänni, Tschappina GR.

An der Auktion am Donnerstag gelangen ab 13.00 Uhr rund 35 bis 40 Zuchttiere zur Versteigerung. Zur Hauptsache werden hochträchtige Rinder und frisch gekalbte Jungkühe angeboten. Zusätzlich stehen auch interessante Jungtiere zum Verkauf.

Für Unterhaltung nebst den Tieren ist ebenfalls gesorgt. Säulirennen, ein Streichelzoo, Ponyreiten und ein Festbetrieb runden das Programm des Stierenmarkt ab.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE