Dienstag, 31. Januar 2023
29.11.2022 17:00
Milch

Zellzahl liefert neue Infos

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sum

Durch die Unterscheidung der Zelltypen in der Milch können laut Genetics GmbH Infektionen rund 20% häufiger identifiziert werden. Die neue DSCC-Analysetechnik (Differenzial Somatic Cell Count) bestimmt die Zelltypen Makrophagen und Granulozyten. 

Aus dem Verhältnis der beiden Typen zueinander lässt sich gemeinsam mit der Gesamtzellzahl einschätzen, in welchem Stadium sich eine Infektion befindet und ob sie noch behandlungswürdig ist.

So ist etwa ein DSCC-Wert unter 65% in Kombination mit einer niedrigen Gesamtzellzahl unter 200’000/ml typisch für ein gesundes Tier. In einem frühen Mastitisstadium treten dagegen häufig niedrige Gesamtzellzahlen gepaart mit einem hohen DSCC-Wert über65% auf. 

Mehr zum Thema
Tiere

Die Haltungskennzeichnung für Schweinefleisch ist einen Schritt weiter.Bild: Monika Gerlach Grünes Licht kommt von der Europäischen Kommission für die vom deutschen Landwirtschaftsminister Cem Özdemir geplante Haltungskennzeichnung für Schweinefleisch.  Die EU-Kommission…

Tiere

Ein Duroc-Eber.Suiag Zwei Schweinerassen erhalten neue Namen: Seit dem 1. Januar 2023 heisst der Duroc der Suisag neu «Swiss Duroc» und der Piétrain «Swiss Piétrain». Der Grund für die neue Namensgebung:…

Tiere

Die starken Preisvolatilitäten sind nicht im Interesse der chinesischen Regierung, da sie falsche Produktionsanreize schaffen. zg Die Schlachtschweinepreise in China sind weiter im Sinkflug. Innerhalb von nicht einmal drei Monaten…

Tiere

Innerhalb von zwei Jahren ist der Bestand damit um 4,29 Millionen Stück gesunken.Pamela Fehrenbach In den USA ist der Schweinebestand Ende 2022 weiter gesunken. Bei den Sauen wurde jedoch erstmals seit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE