23.05.2019 14:06
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Forschung
Auch Pferde haben Sorgenfalten
Positive wie negative Empfindungen des Pferdes lassen sich an den Augenfalten des Tieres abmessen. Laut der Universität Bern deutet eine Vergrösserung der Winkel zwischen der obersten Falte und einer Horizontalen ein für das Pferd unangenehmes Szenario an.

Die Forscher bezeichnen diese Veränderung als Sorgenfalten, denn in einer positiv behafteten Situation löst sich dieser Ausdruck deutlich auf. Es handelt sich bei der Studie  um einen  Schritt zum Ziel, zuverlässige Indikatoren für Leiden und Wohlbefinden bei Tieren zu etablieren. Dies zählt zu den Herausforderungen der Tierschutzforschung. Empfindungen sind subjektiv und damit durch Forschung schwer fassbar. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE