22.09.2017 11:49
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
Graubünden
Hefenhofen-Pferde zurück im Tal
Die Tiere aus Hefenhofen sind von der Sömmerung zurück und wurden auf neue Talbetriebe im Kanton Graubünden überführt. Bis der Kanton Thurgau das weitere Vorgehen vorgibt, bleiben die Tiere im Bündnerland.

Rund 30 Pferde und ein Dutzend Rinder wurden auf zwei Alpbetrieben in Davos und im Engadin gesömmert. Weil sich das Wetter in den letzten Tagen verschlechterte, mussten die Sömmerungen beendet werden. Die Rinder wurden direkt in die Betreibe der neuen Eigentümer überführt, wie der Kanton Graubünden in einer Medienmitteilung schreibt.

Während die Pferde von der Alp im Engadin in Talbetriebe gebracht wurden, konnte für die Pferde aus den Davoser Alpen eine Lösung auf einem Pferdebetrieb im Bündner Rheintal gefunden werden. Die temporäre Haltung der Pferde an den neuen Standorten erfolgt im Auftrag und in Absprache mit dem Kanton Thurgau. Dies bleibt solange bestehen, bis das weitere Vorgehen durch die Behörden des Kantons Thurgau bestimmt ist.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE