Mittwoch, 21. April 2021
02.02.2021 11:13
Polen

Polen: Covid-19 auf Nerzfarm

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

In Polen ist Covid-19 erstmals bei Nerzen festgestellt worden. Sämtliche Tiere in der betroffenen Nerzfarm im Norden des Landes würden gekeult, teilt das Gesundheitsministerium mit. 

Es müsse alles getan werden, um eine Verbreitung des Virus zu verhindern, so das Ministerium weiter.

In Dänemark, dem bisher führenden Exporteur von Nerzfellen, war die gesamte Population von 17 Millionen Nerzen gekeult worden. In den Tieren waren Virus-Mutationen festgestellt worden, eine Rückübertragung auf den Menschen wurde befürchtet.

Mehr zum Thema
Tiere

Jede Kuh gab im Schnitt 8457 Liter Milch. - Melior Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich in Deutschland fort. Der Milchkuhbestand geht stetig zurück. Erstmals seit der Erfassung im…

Tiere

Auf die Belüftung kommt es an: Das Johann Heinrich von Thünen-Institut hat berechnet, wie in Rinderställen der Ammoniakausstoss gesenkt werden kann. - Stefan Linke, Thünen-Institut Die Landwirtschaft gilt als eine…

Tiere

Schon lange kämpft man auf den Vorarlberger Alpen gegen die Rinder-Tuberkulose - die Ansteckung geschieht vor allem durch Kontakt mit Rotwild während der Sömmerung.  - Carmen Hagmayer Die liechtensteinische Regierung…

Tiere

Die Hälfte des Erlöses geht an die IG Hornkuh. - zvg  Die Künstlerin Christiane Ghilardi setzt mit ihrem Kunstprodukt «horny-Kuhhorn-Tee» ein ganz besonderes Werk auf den Markt. Der Kuhhorn-Tee soll laut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE