Mittwoch, 21. April 2021
08.02.2021 12:28
Schweden

S: Massiver Strukturwandel in Milchproduktion

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Die Rinderhaltung befindet sich in Schweden tendenziell auf dem Rückzug. In der Milchviehhaltung gab es in den vergangenen 20 Jahren einen massiven Strukturwandel.

Nach Erhebungen der Landwirtschaftsbehörde Jordbruksverket standen Mitte 2020 landesweit noch 1,45 Millionen Rinder in den Ställen. Das waren zwar nur 1,5 % weniger als im Vorjahr, aber innerhalb von 20 Jahren ist der Bestand um fast 16% geschrumpft.

Noch deutlich einschneidender verlief die langfristige Entwicklung in der schwedischen Milchviehhaltung. Jordbruksverket gibt die Zahl der Milchkühe für Mitte 2020 mit 303’400 Stück an, was binnen Jahresfrist einem Rückgang von lediglich 0,8 Prozentpunkten entsprach. Seit dem Jahr 2000 ist der Milchkuhbestand aber um fast 30 % eingebrochen.

Damit einher ging ein tiefgreifender Strukturwandel in der Milcherzeugung des skandinavischen Landes. Laut den amtlichen Erhebungen gab es zur Jahrtausendwende landesweit 12’700 Agrarunternehmen mit Milchproduktion. Bis zum vergangenen Jahr hat sich diese Zahl auf rund 3’000 Betriebe verringert.

Allein in den vier Jahren davor hatte rund ein Fünftel aller Milchbauern die Produktion aufgegeben. In dieser Zeitspanne stieg die durchschnittliche Bestandsgrösse der schwedischen Betriebe mit Milchkühen von 85 auf 98 Tiere.

Mehr zum Thema
Tiere

Der rote Flusskrebs macht den einheimischen Krebsarten das Leben schwer. - Andreas Hertig Eingeschleppte Tiere und Pflanzen können Schäden in Milliardenhöhe verursachen. Das gelte vor allem dann, wenn sie kommerziell…

Tiere

Vor dem Mähen sollen die Wiesen nach Rehkitzen abgesucht werden.  - zvg In einigen Wochen werden die Wiesen gemäht. Die IG-Wild ruft dazu auf,  auf versteckte Tiere im hohen Gras…

Tiere

Jungvögel werden auch nach dem Verlassen des Nestes von ihren Eltern weiter umsorgt. Hier füttert ein Rotkehlchen sein Junges. - zvg Junge Vögel, die sich ausserhalb des Nests aufhalten, obwohl…

Tiere

Der Clownfisch - oder auch Anemonenfisch - kann sein Geschlecht ändern. - unsplash Im Naturhistorischen Museum in Bern gibt es ab dem 9. April 2021 die Sonderausstellung «Queer – Vielfalt…

2 Responses

  1. Interessant, neben dem Tierrückgang, wären die Produktionszahlen.
    Ging die Milchproduktion im selben Mass zurück, wie die Anzahl Tiere, oder wurde sie durch höhere Milchleistung kompensiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE