Montag, 5. Dezember 2022
30.03.2022 06:36
Betriebsführung

Flexinetze täglich kontrollieren

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sum

Wer auf dem Betrieb Flexinetzte einsetzt, sollte diese täglich kontrollieren. Flatterbänder, Infotafeln und Kontaktangaben sind neben dem regelmässigen Ausmähen, weitere Massnahmen für das korrekte Management mit flexiblen Zaunnetzten.

Flexible Weidenetze müssen laut dem Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg zwingend unterhalten werden. Regelmässiges Ausmähen hilft, dass die Netze für die Wildtiere erkenntlich bleiben.

Zugleich kann so der Stromfluss gewährleistet werden. An Wildtierkorridoren, Waldrändern und entlang von Gewässern sollten keine Weidenetze angebracht werden. Die Netze müssen täglich auf verhedderte Tiere kontrolliert werden. Ebenso wichtig ist die stetige elektrische Spannung, damit die Tiere nicht in Versuchung kommen, den Kopf durch das Netz zu strecken.

Flatterbänder machen Nutz- und Wildtiere zusätzlich auf den Zaun aufmerksam. Mit einer Infotafel am Weidenetz kann die Bevölkerung informiert werden, dass täglich ein Kontrollgang durchgeführt wird. Mit der Telefonnummer des Tierhalters sowie der Jagdaufsichtsperson können Passanten bei verfangenen Tieren rasch reagieren. 

Mehr zum Thema
Tiere

Die Familie Scherrer mit ihren Rekordkühen.Braunvieh Schweiz Die Familie Scherrer aus Egnach TG kann einen weiteren Rekord feiern. Acht ihrer Braunvieh-Kühe haben eine Lebensleistung von über 100‘000 Kilo Milch erreicht,…

Tiere

pixabay Durch die Unterscheidung der Zelltypen in der Milch können laut Genetics GmbH Infektionen rund 20% häufiger identifiziert werden. Die neue DSCC-Analysetechnik (Differenzial Somatic Cell Count) bestimmt die Zelltypen Makrophagen…

Tiere

Frank Rindlisbacher (l.) und J.W. Tolkamp präsentieren derzeit an der Agrama die Kuhtoilette.Leonie Hart Die Rindlisbacher AG mit Sitz in Obergerlafingen SO stellt auf der diesjährigen Agrama die sogenannte «Kuhtoilette»…

Tiere

Kanton Freiburg In der öffentlichen Debatte wird häufig ein negativer Zusammenhang zwischen der Betriebs- respektive Herdengrösse und dem Tierwohl vermutet. Das ergab zuletzt laut dem «Elite-Magazin» online eine Umfrage der…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE