24.01.2018 08:38
Quelle: schweizerbauer.ch - hal
Schafe
Jungschafe: Aebi fordert Beiträge
SVP-Nationalrat Andreas Aebi aus Alchenstorf BE beauftragt den Bundesrat mit der Einreichung seiner Motion «Tierwohlbeiträge, auch für Jungschafe» die Raus-Beiträge für alle Schafe, wenn möglich per 1. Januar 2019, wiedereinzuführen.

Aebi verlangt, die Schafhalter gleich zu behandeln wie die Halter von Rindvieh, Pferden, Schweinen, Nutzgeflügel und neuerdings von Hirschen und Bisons. Der Hintergrund dieser Motion ist, dass die Tierkategorie Weidelämmer per 1. Januar 2018 aufgehoben wurde. Das bedeutet, dass die Tierwohlbeiträge für diese Tiere wegfallen.

Aebi begründet seine Motion damit, dass die Tierwohlprogramme für die Schafhalter von grosser Bedeutung im Konkurrenzkampf gegen das internationale Agrargeschäft seien. Denn 65 Prozent des bei uns konsumierten Lammfleisches würden aus fernen Ländern zu Dumpingpreisen in die Schweiz geliefert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE