Sonntag, 19. September 2021
02.11.2016 08:08
Wallis

Tote Schafe – war’s der Wolf?

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: jgr

Am Wochenende seien in Obermatten bei Ergisch mehrere tote Schafe entdeckt worden, schreibt 1815.ch. Wildhüter Rolf Kuonen bestätigt den Vorfall gegenüber dem Onlineportal.

 «Drei Tiere sind tot vorgefunden worden, zwei weitere werden vermisst.» Kuonen hat bei zwei der toten Tiere Proben entnommen. Beim dritten seien nur noch Knochen vorhanden gewesen.

Noch liege keine definitive Bestätigung vor, ein Wolfsangriff sei aber wahrscheinlich. Der Verein «Lebensraum Wallis ohne Grossraubtiere» fordert in einer Mitteilung den Kanton zudem auf, weitere Informationen zum Wolfsrudel bekannt zu geben. Es würden sich etwa die Fragen aufdrängen, weshalb bei den bisherigen DNA-Proben das vermeintliche Muttertier F14 sowie weitere Jungtiere noch nicht nachgewiesen werden konnten und weshalb die Jagdbehörde selbst bisher keine Sichtbeobachtungen gemacht habe. 

 

Mehr zum Thema
Schafe, Ziegen

Warum der Zwergziegenbock derart misshandelt und dort deponiert wurde, ist Gegenstand laufender Untersuchungen. - Karina Cubillo Ein Spaziergänger hat am Samstag in einem Wald in Hochfelden ZH eine enthauptete Zwergziege…

Schafe, Ziegen

Wölfe sind soziale Tiere mit starken Bindungen. Sie leben in einer Art Familienverband, dem Rudel. Jedes Wolfsrudel lebt in seinem eignen Territorium. Die Grösse des Territoriums umfasst rund 150-200 Quadratkilometer.…

Schafe, Ziegen

25,83 Millionen Schafe  leben im Juni im Land; das waren 200 000 Tiere oder 0,8 % weniger als ein Jahr zuvor. - Ulrike Steingräber Der mittlerweile seit Jahrzehnten anhaltende Trend…

Schafe, Ziegen

Auch im österreichischen Bundesland Tirol werden Schafe von Wölfen angegriffen. (Symbolbild) - Andreas Schmid In der Schweiz wurden wegen Wölfen Schafe abgealpt. Das passiert nun auch in Österreich. Nachdem letzte Woche…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE