Samstag, 28. November 2020
30.07.2016 07:25
Deutschland

D: Schweinebestand sinkt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

In Deutschland ist der Schweinebestand auf den niedrigsten Stand der vergangenen fünf Jahre gefallen.

Dies betrifft sowohl die Zahl der Mastschweine, als auch die der Sauen und Ferkel, wie der Deutsche Bauernverband (DBV) mitteilt. Laut Statistischem Bundesamt wurden zum Stichtag 3. Mai 2016 rund 27,1 Mio. Schweine gehalten. Dies sind fast 4 Prozent weniger als zum gleichen Zeitpunkt 2015.

Parallel zum Tierbestand sank auch die Anzahl der Betriebe. Insgesamt gab es am Stichtag 24’500 Betriebe mit mindestens 50 Schweinen oder 10 Zuchtsauen. Dies bedeutet einen Rückgang von 5,4 Prozent oder 1’400 schweinehaltenden Betrieben, die dem aussergewöhnlich starken Strukturwandel zum Opfer gefallen sind. Laut Bauerverband ist der Rückgang der Schweinehaltung Folge des extremen wirtschaftlichen Drucks. Auch die kontinuierliche Zunahme kostenaufwändiger gesetzlicher Auflagen und politischer Beschränkungen hätten ihren Anteil daran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE