Samstag, 15. Mai 2021
16.04.2021 08:38
Tierseuche

EU beteiligt sich am Zaunbau

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die EU unterstützt den Zaunbau zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Brandenburg und Sachsen mit 9 Millionen Euro.

äune, die zum Beispiel Restriktionsgebiete abgrenzten, seien ein wichtiger Baustein im Kampf gegen die ASP, teilt das deutsche Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) mit. Der Bau der Zäune und die Finanzierung fällt grundsätzlich in den Bereich der Bundesländer.

Nun sei der Einsatz von Agrarministerin Julia Klöckner in Brüssel erfolgreich gewesen und die Kommission habe finanzielle Unterstützung signalisiert, heisst es weiter.

Tritt die ASP bei Hausschweinen auf, hilft nur das Töten von Beständen als Gegenmassnahme. Denn eine Impfung oder Behandlung existiert nicht. Keine Gefahr stellt die Krankheit hingegen für andere Tiere und Menschen dar. Weitere Informationen gibt es auf der Website des BLV.

Mehr zum Thema
Tiere

Tieridentifikation per Bild und die Menge an Forschungsergebnissen und -daten werden in einer App zusammengebracht. - zvg Das Medienlabor der Hochschule Osnabrück (D) entwickelt eine App, die helfen soll, die…

Tiere

Wer folgt auf Melodie und Cortina? – Holstein Switzerland Kuh des Jahres 2021 - Holstein Switzerland Holstein Switzerland sucht die Nachfolgerinnen von Melodie und Cortina und schlägt fünf Kandidatinnen zur…

Tiere

Im Stickstoffcontainer werden die Samendosen bei -196°C gelagert. - Olivier Ruprecht Genetikverkäufer raten Eigenbestandsbesamern, nicht zu viele Samendosen eines Stiers auf einmal zu beziehen. Wenn der Betriebsleiter seine Kühe selbst…

Tiere

Die Familie Eicher-Sutter aus Engelburg SG ist sehr stolz auf die 14-jährige Joulle. Das Foto entstand beim Erreichen der 80'000-Kilo-Milch-Marke. - zvg Zwölf Mal hat Joulle von Josef und Priska…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE