19.08.2019 09:21
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Forschung
Hausschweine mit Wildschweingenen
Ursprünglich stammen europäische Hausschweine von domestizierten Schweinen aus der Region des Fruchtbaren Halbmonds ab. Kreuzungen mit europäischen Wildschweinen liessen dieses Erbe im Laufe der Zeit jedoch mehr und mehr aus ihren Genen verschwinden.

Höchstens vier Prozent des Schweineerbguts sind heute noch auf diesen Ursprung aus dem Nahen Osten zurückzuführen. Damit hat das Hausschwein nach seiner Einführung in Europa einen beispiellosen genetischen Wandel durchgemacht.

Zu den wenigen Relikten, die noch auf den Ursprung hindeuten, gehört eine Genvariante für die Fellfarbe. Diese Mutation ist bei Hausschweinen für eine schwarze oder schwarz-weisse Fellfarbe verantwortlich und kommt bei Wildschweinen nicht vor. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE