Mittwoch, 28. September 2022
08.06.2021 08:08
Schweinehaltung

Pilotversuch für besonders artgerechte Schweinehaltung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die Albert-Koechlin-Stiftung will mit einem Pilotprojekt besonders artgerechte Schweinehaltung fördern. Fünf Betriebe sollen den Anfang machen.

In den Statuten der Albert-Koechlin-Stiftung werde die Unterstützung von gesunden und ökologisch geführten Landwirtschaftsbetrieben sowie die Förderung des Tierwohls explizit als Stiftungszweck erwähnt, schreibt die Stiftung in einer Mitteilung.

Mit einem neuen Projekt zur Optimierung der Schweinehaltung wolle sich die Stiftung deshalb noch stärker in diesem Bereich engagieren. Mit rund 430’000 Tieren würden rund 30 Prozent des Schweizer Schweinebestandes im Kanton Luzern gehalten. Die Albert-Koechlin-Stiftung habe sich deshalb zum Ziel gesetzt, die Innerschweizer Schweinebetriebe auf dem Weg zu einer besonders artgerechten Schweinehaltung zu unterstützen, heisst es.

5 Betriebe werden begleitet

Fünf Betrieben biete die Stiftung nun in einer ersten Pilotphase eine umfassende Begleitung an. Innerhalb dieser Begleitung werde mit den Betriebsleiterinnen und Betriebsleitern das Potential einer artgerechten Haltung evaluiert und mögliche Massnahmen definiert.

Dabei übernehme die Stiftung die Begleitungskosten und beteilige sich weiter zu zwei Dritteln an den Kosten für die Planung eines bewilligungsfähigen Baugesuches. Eine allfällige finanzielle Beteiligung an den Kosten für die Umsetzung der Massnahmen werde in einer zweiten Phase individuell geprüft, schreibt die Stiftung.

Jetzt anmelden

Nebst der Verbesserung des Tierwohls auf den ausgewählten fünf Betrieben diene das Projekt auch als Pilot für künftige Optimierungsmassnahmen. Deshalb würden bewusst fünf Betriebe mit unterschiedlichen Ausgangslagen gesucht, um anhand dieser Beispiele Erfahrungen zu sammeln, auszuwerten und für weitere Betriebe zugänglich zu machen.

Sämtliche Informationen zum Vorgehen und zur Unterstützung durch die Albert-Koechlin-Stiftung sowie das Gesuchformular für die Projektteilnahme sind auf www.aks-schweinehaltung.ch zugänglich.

Mehr zum Thema
Tiere

Der Ausbruch des Krieges in der Ukraine, einem Tollwutrisikoland, hat die Richtlinien für die Einreise von Haustieren in die Schweiz in Bewegung gebracht und das Thema Tollwut wieder mehr in…

Tiere

In den vergangenen zwei Wochen wurden in der Niederlanden mindestens drei Ausbrüche in Nutztierhaltungen registriert; betroffen waren Legehennen, Masthähnchen und Enten. - Monika Gerlach In Deutschland und den Nachbarländern ist nach wie vor kein…

Tiere

Die Anpassung ermögliche den Fortbestand vieler Tierarztpraxen. - zvg Nun ist es endgültig beschlossen: Tierärztliche Leistungen werden in Deutschland ab Oktober teurer. Das Bundeskabinett hat der Neufassung der Tierärztegebührenordnung (GOT) mit…

Tiere

Kühe suchen Abkühlung, beispielsweise auch in einem Bach. - Reto BlunierNutztierhalter sind gesetzlich dazu verpflichtet ihre Tiere vor Hitzestress zu schützen. - lid Hitze wirkt sich nicht nur auf die…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE