13.03.2014 10:00
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Schweinegesundheitsdienst
SGD-Leiterin freigestellt
Die Leiterin des Schweinegesundheitsdienstes wurde freigestellt. Interimistisch übernimmt Hanspeter Keller die Führung.

Seit Anfang 2013 war Judith Peter Leiterin des Schweinegesundheitsdienstes (SGD), eines Geschäftsbereichs der Suisag. Am 6. Februar 2014 wurde die Tierärztin entlassen. Dieser Schritt sei völlig überraschend gekommen, sagt ein Mitarbeiter des SGD. Peter habe sich stark engagiert.

Ordentliche Kündigung

Meinrad Pfister, seit 2009 Verwaltungsratspräsident der Suisag  und nominierter Präsident der Suisseporcs, bestätigt die Entlassung und auch, dass es schnell gegangen sei. Es habe sich um eine ordentliche Kündigung gehandelt, Peter sei aber sofort freigestellt worden. «Bei einer Führungsperson ist das für beide Seiten die beste Lösung.» 

Laut Pfister wurden nur das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV), die kantonalen Veterinärämter und die Vermarkter informiert. «Alle Tierärzte zu informieren, wäre zu weit gegangen.» Als Grund für die Entlassung führt er ein gestörtes Vertrauensverhältnis zwischen Peter und der Suisag-Geschäftsleitung an.

Keller übernahm Leitung

Laut Pfister hat der Suisag-Verwaltungsrat beschlossen, dass  Hanspeter Keller den SGD bis auf Weiteres leitet. Keller ist selber erst seit 2014 Suisag-Geschäftsführer. Der ETH-Agronom soll dem SGD mindestens ein Jahr lang vorstehen. Intern wurde der Suisag-Geschäftsbereich Dienste neu organisiert, um Keller zu entlasten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE