Samstag, 17. April 2021
09.12.2020 18:55
Viehzucht

Swiss Expo erst im Februar

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Wegen der Corona-Pandemie sind viele Anlässe abgesagt oder verschoben worden. Betroffen ist auch die Swiss Expo in Genf. Diese kann nicht wie üblich im Januar, sondern erst im Februar durchgeführt werden. Die 25. Ausgabe wird aber ohne Publikum stattfinden. 

Wegen der Corona-Pandemie hat der Bundesrat die Massnahmen verschärft. Anlässe mit mehr als 50 Personen sind verboten, die Kanton können die Bestimmungen gar noch verschärfen.

Livestream

Aufgrund der Pandemie kann die vom 13. bis 16. Januar 2021 geplante Swiss Expo im Palexpo Gelände beim Genfer Flughafen nicht durchgeführt, teilen die Organisatoren am Mittwoch mit. Der Anlass wird aber nicht abgesagt, sondern in den Februar verschoben.

«Der Viehwettbewerb soll nur in Anwesenheit von schweizerischen und ausländischen Züchtern stattfinden. Er wird vom 24. bis 27. Februar 2021 über einen Stream im Internet übertragen», teilen die Organisatoren weiter mit. Publikum und Aussteller werden bei der 25. Ausgabe nicht zugelassen.

Doch der Termin im Februar ist noch definitiv gesichert. Ein definitiver Entscheid über die Durchführung wird Mitte Januar 2021 gefällt. 

Drittwichtigste Schau der Welt

Die 1996 gegründete Swiss Expo hat sich gemäss den Organisatoren innert 20 Jahren nach der World Dairy Expo in Madison (USA) und der Royal Winter Fair in Toronto (Kanada) zur drittwichtigsten Rinderschau weltweit entwickelt. Rund 400 Züchter und über 1000 Kühen waren im Januar 2020 in Genf zugegen.  Die gezeigten Tiere gehören zu den acht wichtigsten Milchrassen aus mehreren europäischen Ländern. Die Swiss Expo verzeichnete 21’000 Besucher, davon 4’000 aus dem Ausland.

Bei der 24. Swiss Expo holte sich Sunibelle Dempsey Esprit von Markus Von Känel,
N. Sudan, G. Jones, P. Conroy, Agriber, Q. Serrabassa den Titel Suprême Champion bei den Milchrassen. Nikita von Marcus und Joel Fankhauser und Werner Sommer aus Süderen (BE) wurde Suprême Champion der Zweinutzungsrassen.

Mehr zum Thema
Ausstellungen

Ab November 2021 startet auf der Digital-Plattform der DLG ein begleitendes Informations- und Fachprogramm, das die Reichweite der Messe verstärkt und Nutzern neue Networking-Möglichkeiten bietet. - zvg Die DLG (Deutsche…

Ausstellungen

Auch in diesem Jahr findet keine Eliteschau statt. - Monika Helfer Die andauernde Corona-Pandemie und die damit verbunden Massnahmen lassen keine Planungssicherheit zu. Deshalb wurde die Eliteschau vom Bernischen Fleckviehzuchtverband…

Ausstellungen

Die Agrama 2021 findet nicht statt und wird auf den Herbst 2022 verschoben - Daniel HaslerDie Agrama ist die grösste Schweizer Fachmesse für Land- und Forsttechnik . - zvg Die grösste…

Ausstellungen

Im kommenden April findet keine Nationale SF-Ausstellung statt. - Anja Tschannen Die Covid19-Pandemie hat bereits zahlreiche Viehschau-Events in die Knie gezwungen. Nun folgt mit der nationalen Swiss Fleckvieh-Ausstellung die nächste Absage.…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE