1.09.2018 17:39
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
China
5. Ausbruch der Schweinepest
In China ist ein fünfter Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in einem Nutztierstall bestätigt worden. Wie das Pekinger Landwirtschaftsministerium mitteilte, war diesmal eine kleinere Schweinehaltung mit 460 Tieren in der Stadt Wuhu in der Provinz Anhui betroffen, die rund 350 km westlich von Shanghai liegt.

Wie bei den vorherigen Ausbrüchen wurde der Transport von Schweinen und verwandten Produkten in dem betroffenen Gebiet verboten, berichtete das Ministerium. Seit dem ersten Fall Anfang August in der nordöstlichen Provinz Liaoning hat sich das ASP-Virus im Osten Chinas über tausende Kilometer nach Süden verbreitet.

Dabei erfolgten die bisherigen fünf bekannten Ausbrüche jeweils in einer anderen Provinz. Bislang mussten im Zuge der Seuchenbekämpfung bereits rund 25'000 Schweine getötet werden. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE