1.02.2019 12:40
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Antibiotika
Antibiotikahandel: Ermittlungen
Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) führt eine Untersuchung des Handels mit Antibiotika für Nutztiere zwischen Frankreich und der Schweiz durch. Die EZV bestätigte die von «La Liberté» veröffentlichten Informationen.

Die Untersuchungen werden mit den kantonalen Veterinärdiensten abgestimmt. Schweizer Zöllner erwischten vergangenen Sommer einen französischen Tierarzt an der Grenze. Bei der Kontrolle entdeckten die Zöllner beim Veterinär laut «La Liberté» eine Liste mit 300 Viehzüchtern aus verschiedenen Schweizer Kantonen, die zu Hause Medikamente auf Lager hatten. Die Zollverwaltung macht keine weiteren Angaben, um die laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE