15.03.2017 10:04
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Spanien
E: BSE bei Kuh entdeckt
Spanien hat einen Fall von Rinderseuche BSE an die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) gemeldet. Betroffen ist laut vetion.de eine bereits 2003 geborene Kuh.

Der letzte BSE-Nachweis in Spanien erfolgte im März 2016. BSE wurde 1986 in Grossbritannien erstmals diagnostiziert. Ausgelöst wurde die Krankheit durch die Verfütterung von ungenügend erhitztem Fleischknochenmehl an Wiederkäuer.

Durch den Import von solchem Fleischknochenmehl, aber auch durch den Import von lebenden Rindern aus Grossbritannien wurde die Tierseuche in die Schweiz und auch in andere Länder eingeschleppt. In der Schweiz wurde der erste BSE-Fall 1990 entdeckt. Die Schweiz verzeichnete bis heute 468 BSE-Fälle. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE