8.01.2019 19:50
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Indien
Einäugiges Kalb ist Gottheit
Ein Kalb mit einer seltenen Fehlbildung sorgt in Indien für Aufregung. In der Stadt Bardhaman wird das Tier, das nur mit einem Auge und nicht ausgebildeter Schnauze auf die Welt kam, als Gottheit verehrt. -> Mit Video

Aufgrund des seltenen Defektes wird das Kalb von einigen Anwohnern als Gottheit verehrt, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Sie beruft sich dabei auf einen Bericht des britischen «Daily Mail». 

«Seit seiner Geburt haben sich die Leute in meinem Haus drängend, um das bizarre Kalb zu sehen. Sie betrachten es jetzt als ein Wunder Gottes und haben begonnen, es anzubeten», sagt der Besitzer des Kalbes zur britischen Zeitung. Das Tier sei von der Mutter verstossen worden und werde nun von einer Frau versorgt. 

Es grenzt schon an ein Wunder, dass das Tier lebendig geboren wurde. Denn es leidet an der Zyklopie. Gemäss dem Lexikon der Biologie handelt es sich um eine schwere Fehlbildung von Gehirn und Gesichtsschädel mit einem einzigen, über der Nasenwurzel gelegenen Auge. Sie entsteht bei einer embryonalen Entwicklungsstörung des Telencephalons sowie der Stirn-, Nasen-, Ober- und Unterkieferwülste. 

Die Zyklopie kann sowohl Tiere als auch Menschen betreffen. In der Regel werden Tiere mit dieser Missbildung tot geboren oder sterben kurze Zeit nach der Geburt an chronischen Atembeschwerden und Hirnproblemen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE