12.10.2014 07:18
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Tiermedizin
Europa braucht weltweit am zweitmeisten Tiermedikamente
Europa ist nach Nordamerika der zweitwichtigste Tierarzneimittelmarkt der Welt. Das hat der Bundesverband für Tiergesundheit (bft) vergangene Woche unter Verweis auf den „Annual Report 2013“ des Europäischen Verbandes der Tiergesundheitsindustrie (IFAH-Europe) hervorgehoben.

Demnach wurden im vorigen Jahr in Europa insgesamt fast 4,7 Mrd Euro mit Tierarzneimitteln umgesetzt; das entsprach 28 % aller weltweiten Erlöse. Auf Nordamerika entfielen 42 % der globalen Umsätze, auf Lateinamerika 11 %, Asien 12 % und die Pazifik-Region 7 %. Größte Umsatzträger in Europa waren den bft-Angaben zufolge im vergangenen Jahr Antiparasitika mit einem Anteil von gut 30 % an den Gesamterlösen.

Mit Impfstoffen wurden 27 % der Umsätze erzielt, mit Pharmazeutischen Spezialitäten rund 26 % und mit Antibiotika etwas mehr als 16 %. Der bft wies außerdem darauf hin, dass die europäische Tiergesundheitsindustrie laut IFAH-Angaben jedes Jahr zusammen mehr als 400 Mio Euro in Forschung und Entwicklung investiere.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE