25.05.2018 17:47
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Parlament
Halalfleisch soll deklariert werden
Das Parlament will eine Deklarationspflicht für Halalfleisch. Auch der Import soll verteuert werden. Bei der Umsetzung dieser Forderung schaltet die zuständige Kommission nun einen Gang zurück.

Zwar will sie eine Kennzeichnungspflicht für Fleisch von Tieren, die ohne Betäubung geschlachtet wurden, im Gesetz verankern. Nach Angaben der Parlamentsdienste verzichtet sie jedoch darauf, die Preise von Importfleisch zu beeinflussen. Grundlagen für diesen Entscheid waren Informationen aus der Verwaltung.

Auslöser der Gesetzgebungsarbeiten ist eine parlamentarische Initiative des ehemaligen CVP-Nationalrats Yannick Buttet (VS). In der Schweiz ist die rituelle Schlachtung ohne Betäubung verboten. Der Import von Halalfleisch ist jedoch erlaubt. Entsprechend deklariert werden muss das Fleisch heute nur auf der ersten Verkaufsstufe.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE