1.07.2018 16:34
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Tierschutz
Nestlé will mehr Tierschutz
Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé will weltweit die Haltungsbedingungen für Geflügel verbessern und höhere Tierschutzstandards durchsetzen. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen in Europa bis 2026 mit den Partnern in der Lieferkette die Lebensbedingungen von Hühnern, beispielsweise bei der Licht- und Luftzufuhr, tierfreundlicher gestaltet und die Besatzdichten stufenweise verringert werden.

Alle von Nestlé in Europa produzierten und verkauften Lebensmittelprodukte, die Geflügelfleisch enthalten, sollen den hiesigen Tierschutzstandards entsprechen, auch wenn das Fleisch aus Drittstaaten wie Brasilien und Thailand stammt. „Die Verbraucher wollen wissen, woher ihre Lebensmittel kommen und wie sie hergestellt werden. Als Teil unserer Verpflichtung, Rohstoffe verantwortungsvoll zu beziehen, werden wir die Tierschutzstandards für Millionen von Hühnern, die in unseren Nahrungsmitteln in Europa verwendet werden, verbessern“, erklärte der für Europa verantwortliche Nestlé-Manager Marco Settembri.

Zu den angestrebten Standards gehört unter anderem, dass die maximale Besatzdichte 2026 nur noch bei 30 kg Geflügel je Quadratmeter liegen soll, natürliches Licht in den Stall gelangt, das Stallklima gewisse Anforderungen erfüllt und dies alles durch Audits überprüft wird. Der Nahrungsmittelhersteller wies darauf hin, dass er sich im vergangenen Jahr bereits dazu verpflichtet habe, weltweit ab 2025 nur noch Eier aus käfigfreier Haltung zu verwenden. In Europa und den USA gilt diese Regelung bereits ab 2020.

Zudem sähen selbst auferlegte Tierschutzstandards für Masthähnchen in den USA vor, dass bis 2024 langsamere Wachstumsraten, eine bessere Tiergesundheit sowie geringere Umweltbeeinträchtigungen umgesetzt würden. Nestlé will nach eigenen Angaben nun mit den Lieferanten und Interessengruppen klären, wie höhere Tierschutzstandards für Geflügel realisiert und gleichzeitig der Zugang der Verbraucher zu erschwinglichen und hochwertigen Produkten gewährleistet werden können. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE