9.06.2019 06:05
Quelle: schweizerbauer.ch - hal
Tiergesundheit
Neue Instrumente für Züchter
Züchter dürfen in Zukunft mit einer Vielzahl an neuen Werkzeugen rechnen, die ihnen ermöglichen, gesündere Tiere zu züchten.

Sind Sie sich bewusst, dass die Erfassung von Gesundheitsdaten Ihrer Tiere eine Voraussetzung ist für die Entwicklung von Zuchtwerten, die für die Zucht von gesünderen Tieren verwendet werden können? Kennen Sie den Gesundheitsstatus Ihrer Herde anhand von Kennzahlen? Die Gesundheitsdatenerfassung wird etwa wie eine Geburtsmeldung oder die Meldung beim Tierverkehr zur gewohnten Arbeit werden. 

Jeder muss Beitrag leisten

Trotzdem erfasste bisher nur ein kleiner Teil der Swissherdbook-Betriebe die Gesundheitsdaten, wie Nicolas Berger vom Zuchtverband Swissherdbook sagt. Es wird aber vieles unternommen, um an mehr Daten zu kommen, die für die Entwicklung von Zuchtwerten notwendig sind. Ein Beispiel findet man im Bereich der Klauengesundheit, die nach mangelnder Fruchtbarkeit und Eutergesundheit die dritthäufigste Abgangsursache ist.

100 Klauenpfleger sollen bis 2024  die Daten vom Einzeltier erfassen. Der Grund ist das Ressourcenprojekt «Gesunde Klauen für die Zukunft». «Ein dringend nötiges Projekt», wie   Maria Welham Ruiters vom Rindergesundheitsdienst sagt. Denn bisher gab es keine Anhalts- und Vergleichspunkte im Bereich Klauengesundheit. «Diese Datenerfassung wird uns in der Entwicklung einer Zuchtwertschätzung weiterhelfen», ist Berger überzeugt. 

Daten vom Tierarzt

Ein weiterer Durchbruch steht bevor: «Um schneller an mehr und bessere Gesundheitsdaten zu kommen, arbeiten wir intensiv am Datenaustausch mit den Tierärzten», so Berger. Das Ziel sei, dass die Zuchtverbände die Gesundheitsdaten direkt von den Tierärzten erhalten. Damit entfalle der Mehraufwand für die Züchter, weil sie nicht mehr manuell die Gesundheitsdaten im System erfassen müssten.

Den Züchtern werden in Zukunft noch mehr Werkzeuge angeboten, die sie in der Zucht auf gesündere Tiere einsetzen können. Neben dem bereits eingeführten Zuchtwert für Mastitisresistenz sei in Zukunft basierend auf Behandlungsdaten  die Entwicklung weiterer Zuchtwerte im Bereich Geburt und Fortpflanzung oder Stoffwechsel (z.B. Milchfieber / Festliegen) denkbar, verrät Berger. Aktuell werde bereits an einem Zuchtwert für Ketose und einem Zuchtwert für die Verbesserung von Aufzuchtverlusten von Kälber gearbeitet. 

Ausland im Vorsprung

Zuchtspezialisten sind sich einig, dass Fitnesszuchtwerten in Zukunft eine grosse Bedeutung zugeordnet werden muss. Berger bringt es auf den Punkt: «Die Kosten für die Behandlung von kranken Tieren, erhöhte Remontierungskosten wegen  frühzeitigen Abgängen aufgrund von Krankheiten sind enorm und werden sehr oft unterschätzt.»

International  wird bereits intensiv mit sogenannten Wellness-Zuchtwerten gearbeitet. Hinter deren Entwicklung stehen oft Grossunternehmen wie der US-Konzern Zoetis. Die Entwicklung von Zuchtwerten durch grosse internationale Konzerne  sei stark umstritten, wie Berger sagt. Ihr Wissen würden sie nicht teilen und ihre Arbeit sei im Gegensatz zu den Zuchtorganisationen, die mehrheitlich in bäuerlicher Hand sind, gewinnorientiert. Berger gibt zu, dass es mit den kleinen vorhandenen Strukturen in der Schweiz nicht möglich sei, im selben Tempo wie im Ausland neue Zuchtwerte zu entwickeln.

Glücklicherweise sei man international sehr gut vernetzt, so dass auf die neusten Entwicklungen aus dem Ausland zurückgegriffen werden könne. Qualitas AG, eine Tochtergesellschaft von Swissherdbook und Braunvieh Schweiz, hat in den letzten Jahren die Forschungsarbeit für die Entwicklung neuer Zuchtwerte übernommen.

Der Grund ist die fehlende Forschung im Bereich der quantitativen Genetik an Schweizer Universitäten. Die züchterische Verbesserung der Fitnessmerkmale wird einfacher und effizienter. Trotzdem darf man  Merkmale wie etwa die Milchleistung nicht in den Hintergrund stellen. «Das Ziel sollte es sein, die Fitness nachhaltig zu verbessern, ohne die anderen Merkmale zu vernachlässigen», sagt Berger abschliessend.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE