15.02.2018 14:22
Quelle: schweizerbauer.ch - ats
Rindvieh
Neuer Lieferant von Ohrenmarken
Identitas wechselt in drei Tagen den Lieferanten für die Ohrenmarken von Rindern. Tierhalter können ihre Zange weiterhin benutzen, müssen sie aber mit einem neuen Dorn-Einsatz versehen.

Per 18. Februar 2018 wechselt der Lieferant für alle Ohrmarkentypen von Caisley International GmbH zu Allflex Europe S.A.S., teilt Identitas in einer Medienmitteilung mit. Die Allflex-Ohrmarken seien sehr ähnlich beschaffen wie die Produkte von Caisley. Tierhalter können ihre aktuelle Caisley-Zange weiterhin verwenden, müssen diese aber mit dem blauen Dorn-Einsatz versehen, damit die Allflex-Ohrmarken angebracht werden können, heisst es.

Einsatz wird bei Bestellung mitgeliefert

Der blaue Einsatz werde den Tierhalterinnen und Tierhaltern mit der ersten Ohrmarkenbestellung ab 18. Februar automatisch mitgeliefert – oder könne bei der Identitas AG, der Betreiberin der Tierverkehrsdatenbank (TVD) bestellt werden. Tierhalter, die keine Allflex-Zange mehr vorrätig haben, können diese ebenfalls bestellen.

Die Beschaffung der Rinder-Ohrmarken muss vom Bund mindestens alle fünf Jahre öffentlich ausgeschrieben werden. Dabei kann es zu einem Wechsel des Lieferanten kommen, so wie es nun auch der Fall ist.

Hier geht es zur Anleitung der neuen Ohrenmarkenzange

Tipp: Zange aufbewahren!

Den Tierhalterinnen und Tierhalten wird empfohlen die Ohrmarkenzangen aufzubewahren, wenn der Lieferant wechselt. Vorübergehend nicht mehr benötigte Zangen können so später wieder verwendet werden.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE