5.02.2019 07:34
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Fütterung
Rekord bei Mischfutterproduktion
Die gewerbliche Herstellung von Mischfutter in der Welt ist im vergangenen Jahr auf ein neues Rekordniveau gestiegen. Das meldete am vergangenen Mittwoch der US-Tiernahrungshersteller Alltech auf Basis von Ergebnissen seiner Umfrage „Global Feed Survey 2018“ bei rund 29'600 Futtermühlen in 144 Staaten.

Demnach nahm die globale Erzeugung gegenüber 2017 um 33,7 Mio t oder 3,1 % auf gut 1,10 Mrd t zu. Davon entfielen allein 305 Mio t oder 28 % auf Hähnchenfutter, dessen Produktion im Vorjahresvergleich um 3 % stieg. Mit Ausnahme von Lateinamerika legte die Herstellung in allen anderen Regionen zu, am stärksten in Afrika mit 9 %, allerdings war die dortige Menge mit 13,6 Mio t nicht sehr hoch.

Zweitwichtigstes Produkt der Hersteller war 2018 erneut Mischfutter für Schweine, dessen globale Erzeugung um gut 1 % auf 293 Mio t wuchs. Während dabei die Werke im asiatisch-pazifischen Raum, darunter auch China, weniger Ware produzierten, ging der Ausstoss in Europa wegen grösserer Mengen in Spanien und Russland um 3 % auf 80 Mio t nach oben.

10 Prozent mehr Rinderfutter

Recht deutlich wurde mit einem Plus von fast 10 % auf 213 Mio t die weltweite Produktion von Rinderfutter ausgeweitet, wobei die Herstellung in Lateinamerika für die Rindermast und der Türkei für das Milchvieh überdurchschnittlich stiegen.

Zudem wuchs die ebenfalls in der Erhebung erfasste Futtererzeugung für Aquakulturen um 4 % auf 40,1 Mio t sowie diejenige für Haustiere um 1 % auf 26,6 Mio t.

China stellt am Meisten her 

Regional gesehen führte nach Alltech-Angaben China die Rangliste der Hersteller mit einer Mischfutterproduktion von 187,9 Mio t weiterhin klar an, was im Vorjahresvergleich aber nur einem Zuwachs von 0,5 % entsprach.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten im Herstellerranking die USA mit einer Zunahme um 2,4 % auf 177,2 Mio t und Brasilien, wo die Produktion um 17 % auf 68,7 Mio t abnahm. Russland verzeichnete auf dem vierten Rang erneut ein überdurchschnittliches Wachstum von 4,3 % auf 37,6 Mio t.

Das Streben nach einem höheren Selbstversorgungsgrad und in vielen Bereichen höhere Tierbestände würden der Mischfuttererzeugung Auftrieb geben, berichtete Alltech. Unter den bedeutenden Produktionsländern verzeichnete zudem Indien mit einer Steigerung um 13,2 % auf 38,7 Mio t eine überdurchschnittliche Wachstumsrate bei der Mischfutterproduktion. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE