26.03.2019 12:06
Quelle: schweizerbauer.ch - ats
Tierschutz
Tierschützer mit weiterer Mahnwache
Die Organisation «Lucerne Animal Save» habe sich die Bewilligung eingeholt um vor dem Schlachthof Sursee gegen das Töten von Tieren zu demonstrieren, heisst es in einer Mitteilung.

«Lucerne Animal Save» wurde vor einem halben Jahr gegründet und ist Teil des weltweiten Netzwerkes der Organisation «The Save Movement». The Save Movement besteht aus weltweit 560 Gruppen die Mahnwachen vor Schlachthöfen abhalten.

In der Deutschschweiz gibt es bereits sieben Gruppen in folgenden Städten: Luzern, Zürich, St.Gallen, Basel, Thun, Wohlen, Schwyz und Oensingen. 

Mahnwache am Freitag

Am kommenden Freitagmorgen (05:00 bis 08:00 Uhr) treffen sich die Mitglieder von Lucerne Animal Save vor dem Schlachthof Frischfleisch AG in Sursee zur Mahnwache. Da die Tiere in aller Frühe angeliefert werden, sei die Mahnwache ebenfalls am Morgen, schreiben die Organisation. 

Das Ziel von Lucerne Animal Save sei es, auf die Schlachtung aufmerksam zu machen und die Menschen darüber zu informieren, dass das Fleisch auf ihren Tellern und im Supermarkt ein Gesicht und ein Leben hatte, heisst es in einer Mitteilung. 

Nicht gegen Fahrer und Betriebsmitarbeiter

Die Anlieferung zum Schlachthaus wird per Social Media dokumentiert und verbreitet. Die Demonstranten wollen sich ausdrücklich für die Tiere einsetzen. "Keinesfalls richtet sich der Protets gegen die Fahrer der Tiertransporter oder gegen die Mitarbeiter des Schlachthofs", heisst es weiter. Es handle sich um eine vegane Bewegung, die "liebesbasiert" und friedlich sei. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE