Freitag, 22. Januar 2021
23.08.2018 19:14
Deutschland

Autounfall: Kalb und Storch sterben

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Ein Kalb kam ums Leben, nachdem eine Autolenkerin im deutschen Landkreis Eichsfeld in eine Rinderherde gefahren ist. Am nächsten Tag verlor ein Storch nach einem Zusammenprall mit einem Rückspiegel unweit der Unfallstelle des Kalbes sein Leben.

Anfang Woche ist eine Autofahrerin im Landkreis Eichsfeld (D) in eine Rinderherde gefahren. Sie war auf der Landstrasse von Grossbodungen nach Epschenrode unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Die 54-jährige Frau bemerkte die weidenden Tiere hinter einer Kuve zu spät und fuhr in die Rinderherde.

Dabei ist sie mit einem Kalb zusammengestossen. Das Tier erlag seinen Verletzungen auf dem Feld neben der Strasse, wie thueringen24.de schreibt. Die Fahrerin wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gefahren. Es entstand ein Schaden von rund 1200 Euro.

Im wenige Kilometer entfernten Zwinge flog Tags darauf ein Weissstorch gegen einen Rückspiegel eines fahrenden Wagens. Der Vogel starb nach dem Zusammenprall. Dies hatte ein Sachschaden von 500 Euro zur Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE