Sonntag, 1. August 2021
23.02.2015 14:44
Bienen

Imker-Beratungszentrum mit neuer Leitung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Anja Ebener ist seit Anfang Jahr neue Geschäftsleiterin der Apiservice GmbH, dem Beratungs- und Kompetenzzentrum der Schweizer Imker. Sie folgt auf Ruedi Ritter.

Die neue Geschäftsleiterin der Apiservice GmbH heisst Anja Ebener. Die 41-jährige Betriebswirtin und Kommunikationsspezialistin hat ihre Arbeit im Oktober 2014 aufgenommen. Nach einer dreimonatigen Übergangsphase als Projektleiterin hat Ebener die Geschäftsleitungsfunktion im Januar 2015 übernommen.

Ebener löst Ruedi Ritter ab, der die Apiservice GmbH per Ende März 2015 verlässt. Er wird aber weiterhin als Kursleiter zur Verfügung stehen. Ritter habe die 2013 gegründete Apiservice GmbH zu dem gemacht, was sie heue ist, heisst es in einer Mitteilung.

Zu Apiservice gehört neben den Bereichen Bildung, Zucht und Marketing vor allem der von der Imkerei-Branche ins Leben gerufenen Bienengesundheitsdienst BGD. Dieser hat zum Ziel, die Gesundheit der Schweizer Bienen zu verbessern. Zu den Hauptaufgaben des BGD gehören Weiterbildungen für Schweizer Imker-Kader und Bienen-Inspektoren, aber auch Beratungsleistungen, Einsätze mit dem Bienen-Gesundheitsmobil, die Betreuung der Imker-Hotline und weitere Beratungsleistungen.

Mehr zum Thema
Übrige Tiere

Anna Hochreutener und Tom Scheuer betreuen auf den Dächern von Zürich über drei Millionen Bienen und wenn ein Volk schwärmt, summt es gewaltig. - Wabe3 In der Schweiz gibt es…

Übrige Tiere

Die Retter flogen 16’318 Hektaren ab auf der Suche nach Rehkitzen, die von ihren Müttern in vermeintlich «sicheren» Getreidefeldern und Heuwiesen abgelegt wurden. - Kurt Gansner Die Rehkitzrettung Schweiz hat…

Übrige Tiere

Vorsicht vor Vergiftungen durch Blaualgen. - Christina della Valle Bei Hochwasser und Starkregen besteht die Möglichkeit, dass die Kanalisation nicht mehr alles Schmutzwasser aufnehmen kann und ungereinigtes Wasser ins nächste…

Übrige Tiere

Durch das Hochwasser wurden viele Eier von Libellen weg geschwemmt. - pixabay Wegen des Hochwassers am Neuenburgersee sind einige Tierarten aus der Grande Cariçaie, dem grössten zusammenhängenden Feuchtgebiet der Schweiz,…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE